Peückentest Mitsuba

29. November 2009
von peachchanvidel

Einfach nur zum spamen, Fotos reinhauen..

demnächst gibts Bilder vom Obi.. und vom restlichen Cos.. und Anleitung.. und mal schauen wann ich Zeit dafür finde

Shitty Webcam-Piccus いけ !!

ohne Klammer und mit Klammer ... ich hab tatsächlich nen Zopf hingekriegt... o__o



von vorne und so:





und die Vorlage:

Wunschcosplay Mimette

12. November 2009
von Anne Fa

Hallo mal wieder^^

Diesen Eintrag bin ich einigen schuldig, nachdem ich letzte Woche schon erwähnt habe, dass sich bei mir cosplaytechnisch mal wieder was tut.
Wie man meiner Liste entnehmen kann, arbeite ich momentan an einigen Mai-Hime/Otome Cosplays, zudem an Sailor Uranus (ich ziehe das jetzt auf der LBM an, da ich sonst nächstes Jahr schon alles verplant habe^^) und jetzt ganz neu an Mimette.

Mimette will ich ja schon seit drei Jahren cosplayen, also freut es mich natürlich umso mehr, dass es zur Leipziger Buchmesse eine große Sailor Moon Bösewichtetruppe gibt und sich damit endlich eine Gelegenheit gibt, Mimette umzusetzen.
Doch bevor ich hier ins Schwärmen gerate, zwei Collagen von meinen bisherigen Arbeiten:

Für die Perücke wurde eine platinblonde (also eine weiße) Perücke vom Kalz-Shop mit Y38 Honey Strähne für Strähne angemalt. Mimette muss ja auch so eine beschissene Haarfarbe haben, die genau zwischen orange und blond ist.
Was bei dieser Perücke am Anfang vermeintlich hässlich aussah, war für meine Zwecke ein echter Glücksfall: Die Tressen am Haaransatz wurden nach oben eingenäht, so dass ich so leicht die Welle hineinstylen konnte. Die fluffigen Locken Mimettes habe ich mit viel Haarspray, einem Fön und Omas Lockenwicklern reingemacht und immer eine Strähne nach oben und eine nach unten aufgedreht. Nach dem Erwärmungsprozess wurden diese aber ausgekämmt, da Mimette nur leichte Wellen hat.

Zum Hexenstab gibt es wenig zu sagen: Man nehme einen 2 Meter Kabelbinder, kürze diesen, erhitze ihn, um die Knicke unten reinzubekommen. Für die Spitze wurde ein Aquaristikschlauch verwendet, in den ich Zaundraht gesteckt habe, um ihn leichter zu biegen und die Form zu erhalten. Am längsten hat das Anmalen gedauert, da Acryllack ja immer etwas Zeit zum Trocknen braucht.

Wahrscheinlich werde ich den Stab noch etwas kürzen, da er mir für meine Größe noch zu groß vorkommt und ich der Meinung bin, dass ich die Knicke noch besser hinbekommen kann.
Aber vorerst macht es mich einfach glücklich, dass ich einen Teil meines Wunschcosplays endlich fertig habe^^


Vielen Dank für's Lesen!!

EDIT1: Ich hab einiges Vergessen, also hole ich es jetzt nach!


1256 Fotos – 3 Tage – ca. 14000 Leute, ja, das war die Connichi.

3 Uhr früh fing ich an durchs Haus zu schleichen, unter Bündelung aller Genialität hatten Koryu und ich die absolut tolle Idee gehabt, einen Zug um kurz nach 4 zu buchen, die letzten Sachen gepackt, fertig gemacht und eine tolle Zugfahrt samt ein wenig Schlaf gehabt.

Befremdlich dagegen war Kassel an sich, um 7:35 angekommen und im Logenplatz bei McDonalds sitzend, war nicht ein Anzeichen von der Nichi zu spüren. Nachdem wir das Datum überprüft hatten, waren wir uns etwas sicherer, einfach nur zu früh zu sein, trotzdem interessant, wie Kassel sich doch in 2, 4 und 72 Stunden verändern kann.

Dann ging eines der bedrückendsten Erlebnisse der Con los… das richtige fahren zum Hotel. Theoretisch keine Sache, aber die Stadt Kassel baut um, 6 Wochen lang, was man natürlich nur lakonisch und unübersichtlich beschildert. Eine Wanderschaft zum Hotel später konnten wir erstmal Peach abholen und eine Frau am Infoschalter, die selbst keine Ahnung hatte, mit unseren Fragen belästigen. Um kurz das ganze zu schildern: Katastrophale, versteckte, sowie neue Bushaltestellen mussten wir suchen, finden und konnten dann bequem uns im Hotel niederlassen, sind dann kurz bummeln gegangen und haben uns dann (ewig) umgezogen.

Ca. 35m Draht mehr auf den Knochen tragend ging es nun zur Nichi – allgemein ein toller Tag!

Erstaunlicherweise meckerten Koryu und Peach die ganze Zeit über die Themen, bei denen ich dachte, dass ich mich hätte beschweren müssen…

…beiden war zu heiß und Peach konnte nichts sehen, mir hingegen gings wirklich prächtig, unglaublich, wie bequem dieses Cos geworden ist!

Appropos Peach, Peach hat eine wunderbare Piratin namens Kyuubei gecosst, war echt cool und hat voll zum Motto und zum Parteiaufgebot gepasst und man konnte dank der Conpaketklappe sich ein wenig in ihrem Piratenschatten sonnen und sich ein wenig wie ihre Crew fühlen! :D
Pirates ho!


Samstag Morgen wars umgedreht, Ich war der schnellste, Peach 2te und Koryu hat eine Stunde unsere Fahrerin warten lassen, hoch leben Perlenketten!

Diesen Tag ging mir aber auch mein Schalkonstrukt, obwohl es nur ein 400g Draht-Baumwoll-Verbund ist, durch das ewige Schwingen stärker auf den Rücken als am Vortag, es ist aber auch nicht wirklich bequem gebaut, muss man dazu sagen.

Es gab eine ewig lang existierende Soul Eater Gruppe, die ich aber verpasst hatte, sowie ziemlich alles andere am Tage.. Dafür habe ich von Frau Nina und Frau Calli tolle Fotos gemacht! Auch wenn sie mich jetzt als „Der böse Mann“ bezeichnen, sind die Ergebnisse doch toll geworden.

Appropos, die wunderbare Tuti, die mich ebenso benannt hat, hat mir versichert, dass sie jetzt anstatt von purer Abscheu gegen mich nur noch ekel verspürt, in ca. 2 Jahren steht sie mir vielleicht Neutral gegenüber :D (Zur Erklärung: Ich hatte ein Bild von ihr unter einem Fakeaccount leicht kritisiert und jemand hat meinen Namen ausgeplaudert, ich hab mich, als wir uns trafen, auch entschuldigt und es tut mir leid.)

Hier die super Nina Collage mal:

Wie jedes Jahr war der Gamesroom keinen Blick wert. Er war immer zu voll! Jedoch hatten wir die total tolle Idee, dass wir einfach die Zeit nutzen, in der der Gamesroom leerer ist – die böse Killerspiel-Splatter-ab18 nach 22 Uhr Zeit. Allerdings gingen samt den süßen Spielen auch alle, die im Multiplayer Spaß gemacht hatten. Warum sind da 2 Resident Evil spiele? Ich mag zwar Resi, aber ich mag nicht alleine auf einer Con spielen.

Viel besser war der Go Bereich! Es war immer ein Platz zum Spielen vorhanden und Koryu und ich saßen mehrmals täglich, zum praktischen entspannen, dort und spielten.

Sonntag war auch cool, leider mit einem viel zu kleinen ET-Treffen, dass viele, trotz logischster Uhrzeit, verpassten, aber wir haben wie Rattenfänger noch einige Jünger eingesammelt und ein Schild aus purem AWESOME hergestellt. Wo es ist, weiß ich nicht, eigentlich wollte ich es mitnehmen.

Es war sehr schön, mal den gesamten Andersweltblog kennen zu lernen, besonders die wunderschönen Gesichtsausdrücke aller beteiligten haben mich erfreut - aller, bis auf Frau Calli. Frau Calli hat die wunderbare Gabe nie blöd zu gucken.

(wäre es nicht super als neuer Banner für ihren Blog?)

Mehr fällt mir nicht ein zum Tag, außer, dass wir viel mit den tollen Personen aus dem Andersweltblog gemacht haben, Mützen supi tolli sein können und dass Züge nie so fahren, wie sie sollten.

Eine endlich gelöste Problematik: Mein nächsten Cos! Ich stellte gewisse Ansprüche: Böse, Maskiert, Robe. Als erstes war mir Sevortarthe aus Angel Sanctuary als beste Wahl aufgefallen, nach nachforschungen merkte ich aber: Er hat einen Lappen an und daran kann man nichts ändern, ohne die Figur ad absurdum zu führen. Praktischerweise zeigte Koryu mir gestern ein Bild von einem Char, der alle Auflagen erfüllt ( ->Maskierter Wahnsinniger) und dazu auch noch ewig viel arbeit verlangt. Zudem kommt er aus der super tollen Spielereihe „Legend of Zelda“ zu der ich schon immer mal etwas Cossen wollte.

Ursupator Zanto ist demnach zu 90% Wahrscheinlichkeit mein nächstes Cos (10% nicht? Warum? Weil vielleicht in den Kommentaren eine noch viel bessere Idee steht, die noch besser passt und cooler ist)

Allerdings wollte ich ein Char mit einer Robe, deswegen verändere ich den Rücken Zantos ein wenig, es wird länger, schöner und schwieriger.

Angepeiltes Ziel ist natürlich die LBM, allerdings könnte es länger dauern, da hier wirklich viel Arbeit nötig ist, deswegen: As soon as possible. Eine der schwierigen Fragen ist schon: Was nehm ich für einen Schwarzen Stoff? Ich brauche ziemlich viel davon, habe aber vor möglichst wenig Geld auszugeben und will keine simple Baumwolle nehmen. Vielleicht finde ich in Amsterdam einen schönen Stoff… klingt zweideutig.

So weit von mir,

Rip

Tellu fertig

24. September 2009
von MajorKoryu


Jetzt habe ich mein "Hauptgruppenelement" fertig. Tellu oder im deutschen Telulu kommt von Tellurit, TeO2 oder so. Tellur ist daher als Hauptgruppenelement gemeint.

Angefangen hab ich mit einer platinblonden Kalz-Perücke, die sind schön dicht und meine andere lange Kalzperücke hatte kein Krissel am Ansatz. Außerdem gefiel mir die Haarstruktur immer sehr gut.
Nun der Schock: Diese Perücke steht mir erstens keineswegs und zweitens hat sie im oberen Bereich doch Krissel am Ansatz. Das ist schwer zu färben... Da aber der Rest meiner Erwartungen erfüllt wurde, hab ich trotzdem damit weiter gearbeitet.


Dann geht man schön in den Boesner, kauft einen Copicnachfüller in grün und färbt los. Aber was wäre Cosplay ohne Idiotenaktionen wie auf der bedruckten C+A-Tüte Haare färben und die ganze Druckerfarbe auf die Haare raufmachen? Nun hab ich Regenbogenhaare.




Mit etwas Nagellackentferner hats dann doch ganz gut geklappt, die blauen und roten Stellen wieder rauszumachen. Und nach einem ganzen Abend in der kalten Garage Haare färben hatte ich dann auch die perfekte Emeraude-Perücke! Nunja, nicht ganz perfekt, da sie doch etwas kürzer ist.
Außerdem hatte ich inzwischen schon meinen lustigen Rock aus diesem scheiß Taft genäht (nie wieder!) und ein paar Meter Perlen aufgefädelt.
Die doofe Tresse dort schließt die Perücke außen rum einmal ab. Aus weißen Extensions, die von Yami Bacura übrig waren. Ich mag die Haare nicht, die sind strohig und drahtig.

Die Zöpfe hab ich im Zicksack hochgestylt und mit Heißkleber fest gemacht. Ich war der Meinung, die Stümpfe werden dann zu fett, im Cosplayzirkel versicherte man mir, dass es nicht der Fall sei. Wer hatte Recht? Ich. Ich hab die Bommel extra groß gemacht und sie haben NICHT auf die Stümpfe gepasst! Ich musste die noch abschnippeln und der eine Bommel musste nun schief rauf. Einige Haare sind nun auch wieder rausgerutscht. Was ne Duli-Aktion. Hat auch keinen Spaß gemacht, ebenso das Bommel basteln und bekleben.
Bei dem schwarzen Kleid habe ich den Reißverschluss 3 mal einnähen müssen. Und die Ohrclips gefallen mir auch nicht. Die sind schräg und schlecht bemalt.
Die Perücke klappt hinten immer noch, sodass sie mit speziellen Nadeln bepinnt werden muss, damit sie hält.
Und diese Beulen! Beim Foto links von der Perücke sieht man, dass zwischen Ohr und stumpf eine fette Beule ist. Das ist passiert, weil die Perücke an der Stelle für Minbari gebaut ist, die ihre Ohren 5 cm weiter unten als Menschen haben. Nun hatte ich sie absolut passend an den Kopf gepinnt und gestylt und mit Entsetzen feststellen müssen, dass meine Ohren viel weiter oben sind, sich die Haare dadurch beulen. Args... Habs dann mit den kleineren Bommeln etwas nach hinten gedrückt, aber wirklich weg ists leider nicht.

Beim Zusammenknoten der Perlenschnüre bin ich dann halb wahnsinnig geworden. Das wollte und wollte einfach nicht so wie ich das wollte. Nun musste ich eine Notlösung machen und statt der Ringe um die Arme musste ich die Schnüre am Hals festbinden lassen. Das ist nicht original, aber es hält immerhin. Manchmal geht mir die Physik echt auf den Sack.

Was ist aber wirklich cool geworden finde, ist der Stern. Rippi hat ihn mir gemacht, ich hab ihn bemalt und dann hab ich den Trick meines Studienkollegen für Star Trek Kommunikatoren benutzt. Der macht sowas mit Magneten und Geld fest und somit kann man den Stern jetzt original wie im Anime abnehmen und genau so schnell auch wieder ranmachen.

Fazit: Ich finds ganz nett geworden, es ist endlich mal was Grünes, aber es ist keine 100%, weil ich einfach duli bin und es hat mich bei Zeiten maßlos geärgert. Außerdem darf ich nicht zunehmen, dann pass ich nämlich nicht mehr rein XD Das ist auf den mm gemacht.

Am Rande: Es hat mich zwischenzeitlich so sehr geärgert, dass ich überlegte: "Wenn es mir nicht steht und ich es wirklich scheiße finde, dann kann ichs ja immer noch verkaufen. Aber ich mach das jetzt erst zuende!" Besonders die Perücke ätzte mich an und dass meine Beine so abgehackt aussehen (siehe Testbild, wo ich weiße Socken trage. Mit den Schuhen zusammen sehen die Beine aber wieder länger aus)

Vieles angefangen, nichts beendet

24. August 2009
von Lou

So, ich hab mal so ziemlich alles nicht(!) fertig, aber ich poste trotzdem.

Die wohl meiste Zeit ist bei meinen Talismanen draufgegangen, im Bild sieht man ziemlich gut den Detailgrad, zudem habe ich an der rechten Seite Bilder von dem Look beigefügt, den ich erreichen wollte. Das ganze entstammt der weißen Schaumplatte, diese ist von mir in kleine Augen, Kreise und Dreiecke zerhackt worden und mit einer übergroßen Nähnadel habe ich dann die Muster eingeritzt. Bei all dieses arbeiten ist der Dremel mein bester Freund geworden :3

All dies ist keineswegs im Anime, Manga u.s.w. zu sehen, ich habe dies schlicht und einfach erfunden um das Cos reichhaltiger zu machen, aber Ashura selber einen größeren und logischeren Charakter zu verpassen.

Ich habe hier inzwischen dutzende Minikreise liegen, die alle noch gemustert und bemalt werden wollen, also ende ist noch keines in Sicht.

Ungefähre Größe: Augen 6cm, Kreis 5cm, dreiecke 2cm

Die Hose ist die nächste Baustelle, ich habe sie noch einmal vollkommen neu genäht, habe mich aber zu geizig beim Stoff angestellt und muss jetzt ein bisschen jonglieren, dass das noch gut aussieht, aber sie ist auf dem richtigen Weg und der neue Stoff ist echt super :D

Im Foto sieht man den Vergleich zwischen alt und neu, an der neuen wird aber noch ordentlich gearbeitet, aber der Beinumfang bleibt so, wie er ist.


Ansonsten habe ich mal Fotos des Endoskeletts für den Schal gemacht, was ich demnächst noch verstärke, es ist wie eine primitive Wirbelsäule aufgebaut und funktioniert genau gegenteilig, an den Gelenken lässt sich dies nämlich gerade nicht verbiegen :D

Das Skelett bietet auch genug anknüpfpunkte zur fixierung und gibt die SIcherheit auf einen Formschönen Schal.








Ein neues Problem ist der Ashura-Beutel, das Gefängnis aus seiner

eigener Haut, in das er gesperrt wurde. Hier löst sich das Rätsel um das Küchensieb, davon habe ich den oberen Teil abgedremelt und nun ist nur noch eine Runde Grundfläche da, die den Beutel in Form und stabilisation halten soll.

Allerdings habe ich größere Probleme damit, den Beutel so zu machen wie im Anime, also prall, gut geformt, schön, rund.. bei mir siehts nicht besser aus als ne Alditüte…

Darum meine Frage an die fleißigen Blogleser (oder wie ich es intern nenne: „Meinen Jammereintrag an die kluge Frau Feder“): wie kriege ich den Beutel so, wie er soll? Es muss

nur mein Handy, Geldbörse und winzige andere Sachen, also nichts großes.

Achja, der Beutel ist nur Grob abgesteckt gerade, bis ich weiß, wie ich am besten nähe.

Gutgut, bis dann,

Rippi


PS: Um dies zu dem wohl Bilderreichsten Post im Blog zu machen, hier noch ein Nadelbaum, entstanden wegen eines Unfalls :3

...und den schwarzen, kurzen Rock! Ja, die wunderbare Welt des Einkaufens.
Verschiedene Blogs haben mir gelehrt, dass man einfach das postet, was man sich gekauft hat.

Nachdem der Inhalt unseres Pakets unzureichend für mein eigenes Cosplay war, musste ich mich in die weiten der Welt begeben!
Daraus sind entstanden:

- 10 m massiven draht für mein Endoskelett
- 5 m Kette, schwarz
- 2,3 m vorgeknitterten Hosenstoff
- ein universelles Ladegerät für alle USB Geräte
- eine weiße Hartschaumplatte mir unbekannter Größe
- Druckknöpfe
- ein hochwertiges Sieb


Kostenfaktor: Zu viel, aber hoch lebe das Detail.
Morgen fange ich an die Hose ein zweites mal zu nähen, dabei muss ich etwas "tricky" sein, weil die 2,30 nicht ausreichend sind, aber ich habe eine gute Lösung gefunden.
Diesmal wird sie weiter, zerknitterter und authentischer.

Mein Endoskelett werde ich mit den 10m weitgehend überarbeiten bzw. verstärken, auf dass bald nicht mehr der "Schal" mich und alle in 2m entfernung erschlägt.
Das Thema werde ich demnächst nochmal mit Fotos aufgreifen.

Kommen wir zu dem interessanten Thema: Druckknöpfe!
Nachdem ich nach vielen verschiedenen Lösungen gesucht habe, waren Druckknöpfe doch die beste Lösung, aber nicht so, wie sie waren. Also habe ich sie abgeschliffen und mit einem Zeichen versehen, dass Ashura beim wirken von Magie aufleuchten lässt.
War etwas aufwendig, die kleinen knöpfe (kleiner als 1cent Münzen) zu bemalen, aber es hat sich gelohnt.

Hier das Ergebnis:

Genug vom Einkauf geredet, kommen wir zu dem Thema werbung und warum man nur Krone und Nina sehen kann. Ganz einfach, das script, welches ich am anfang nutzte, habe ich inzwischen schon zum 2ten mal stark umgeschrieben, da ich die Variationsmöglichkeit erhöhen wollte, allerdings muss ich noch sehr abstrakte Zeichenfolgen in eine ordentliche Reihenfolge bringen, was seine Zeit dauert, dementsprechend: Tschuldigung, aber ich arbeite dran.

Muss ich noch etwas erwähnen?
Ich glaube der Rest erklärt sich von selbst.

Bis zum nächsten mal bei "kaufen mit Rippi"

PS: Sry für das schlechte Foto

Lustiges Zahlenraten

7. August 2009
von MajorKoryu

Moin!

Wie im letzten Posting schon erwähnt, haben wir nicht nur eine LKW-Ladung Schneiderkreide bestellt, sondern auch Perlen. Da ich jedes mal wieder erstaunt bin, wie sehr man sich doch eine Zahl anders vorstellt, als sie aussieht, möchte ich ein kleines Spiel in diesen Blog einstellen.

Bitte diejenigen den Mund halten, die die genaue Zahl schon von mir wissen.

Froooge: Wie viele Perlen sind das?
Schätzt mal :D Das würd mich interessieren.

Bei mir war es ja andersrum. Ich wusste die Zahl und glotzte dann doof, als die Dinger ankamen. Aber in welche Richtung ich doof geglotzt habe, verrate ich jetzt nicht.

Preise gibt es leider keine, aber nach einer gewissen Zeit werde ich das Spiel auflösen. Ich hoffe ganz doll, dass ihr mitmacht *_*

So, jetzt setz ich mich aber dran, die Dinger in Kleinarbeit aufzufädeln.

Cosplay-Werkstoff Großeinkauf

6. August 2009
von MajorKoryu

Bonjour!

Rippi und ich haben unsere erste kleine Ladung bestellt. Wir wollen jetzt so richtig in den Gigantismus-Cosplay-Oberbereich einsteigen.

Jawoll! Groß und sperrig muss es sein, sodass man mindestens zwei Hotelzimmer braucht und für den Transport einen LKW!
Was wir so alles bestellt haben:
20 m roten Stoff
35 m blauen Stoff
35 m schwarzen Stoff
18266 weiße Perlen
4 x Glitzerset 1000teilig
4 Styrodurplatten
30 kg Federn
3 Packungen Servierten
2 Tuben Bauschaum
18 m Kette
65 Stück Schneiderkreide
2 Flaschen Fanta
1 Kanister weiße Acrylfarbe
30 Ampullen Laserflimmer
21.3 m Gummiband
25 Styroporkugeln
3 Flaschen Relieffcreme
1 Kühlbox
30 m Draht
1 Packung Klopapier
20 m Gartenschlauch
1 Sack Blaukorn

Ich denke, damit sind wir vorerst gut gewappnet.

Detailarbeit verbleibt.

28. Juli 2009
von Lou


Nachdem ich nun einen sehr großen Teil des Ashura Cosplays fertigstellte, bin ich noch an der Detailarbeit, pure Optimierung.

Die mir wichtigsten Sachen sind:

· Minimierung des Stoffgehalts

· Verbesserung des Trage- und Anziehkomfort

· Ergänzung weiterer Details die zum Char passen

Was ich bisher gemacht habe:

Ich habe die 4 Hemden nach ewigen Ringen mit Knöpfen nun durch einen einfachen Reißverschluss an der Hinterseite befestigt und konnte mich im Handnähen üben. Die naht ist sehr kreativ und einzigartig geworden. Sehr einzigartig….

Naja, nach Komplettierung der Hemden kann ich voller Stolz behaupten, dass ich wohl keinen besseren Weg finden konnte, um hohe Temperaturen in Hals und Kopfbereich zu finden. Bei Temperaturen über 26° ist es kaum tragbar, aber auch schon bei geringeren temperaturen sollte man manchmal den Hals entspannen, indem man den Reißverschluss etwas öffnet, da der niedrige Sauerstoffgehalt, den man durch die Maske kriegt dann zusätzlich eingeengt wird.

Ich habe vor wenigen Tagen begonnen zu merken, dass wenn ich mich weiter an vorlagen halte, das Cos zu langweilig wird und habe mich entschlossen, die Abstraktion, die durch Comichaften Stil eintritt, aktiv zu bekämpfen. Ausschlaggebend für meine Inspiration sind einige Punkte, u.a. Frau Feders wunderschöne Cosplays, sowie die Extras der Herr der Ringe DVDs, die mir in letzter Zeit ein vollkommen neues Detailverständnis gaben. Diese Faktoren (sehr viel mehr in der Grafik rechts) kombiniert mit meinem eigenen Stil versuche ich jetzt in mein Cosplay zu übersetzen.

Angefangen habe ich mit 3 Knöpfen, die die Misslungenen Knopflöcher verdecken sollen, ich freue mich auch schon auf die Connichi, wo ich dann lerne, wie man richtig Knöpfe annäht.... ich würde es mal so beschreiben, dass meine Knöpfe eher durch vertrauen, denn durch Fertigkeit halten.

Als nächstes muss ich goldene Knöpfe an die „Auswüchse“, auch herunterhängende Strippen getauft, meines Jacketts mit Goldenen Knöpfen verzieren.

Allerdings möchte ich inzwischen nicht nur einfache Knöpfe, sondern etwas besseres.

Entweder auch die Augen, oder eingravierte Symboliken, mal gucken, was es wird.

Und ich muss demnächst nochmal in den Baumarkt, wie man sieht hat Ashura ja einen Schal, dieser ist beweglich. Soweit so gut, ein Endo-Skelett habe ich auch schon dafür gebaut… allerdings ist der Draht zu dünn…

Und ich möchte die Hose nochmal nähen, sie ist einfach nicht weit genug (siehe Bild.)

Mehr fällt mir spontan nicht ein..


PS: Das Foto oben ist nicht optimal, ich weiß, aber ich werd noch ordentlich was dran tun^^

Irgendwann kommt im Leben eines Cosplayers eine Erkenntnis, eine Erkenntnis wie:
"Wenn mein Finger an meiner Hose festgenäht ist, kann ich nicht toll posen" oder
"So fertig... nur... wie komm ich da je rein?", sowie
"Was ist das!? Ich hab mich doch genau an den Burdaschnitt gehalten!"

Bei mir ist jetzt die Erkenntnis eingetreten: "Nähe kein weiß, niemals, meide weiße Sachen, meide weiße Accessoires, meide alles, was auch nur mal weiß gewesen sein könnte", denn meine Nähmaschiene und ich sind einfach unfähig Weiß zu bearbeiten!
Ich habe eben mit vielen Farben gearbeitet, Schwarz, grau, rot, alles mögliche und kam dann zu weiß. Und wie schon so oft begann es mit einer schwierigkeit nach der anderen.

Ich bin mir sicher, dass in der Anleitung der Nähmaschiene (sie liegt neben mir) vergessen wurde zu ergänzen:
"Diese Maschiene ist
nicht vorgesehen: [...] -zur Verarbeitung von anderen Materialien (z.B. Leder, Zelt-, Segel- und ähnlich schweren Stoffe [sowie für weiße und ähnlich geartete Stoffe]"

Ich hänge seit Wochen, nein Monaten, an den 4 übereinander gestülpten Hemden von Ashura, doch diese miese Nähmaschiene muss ja mich immer beim obersten, weißen Hemd aufhalten!

Ganz nebenbei: vorher hing ich beim Schwarzen, weil ich unfähig bin Knopflöcher zu machen, ich hab so schöne Hemdkrägen genäht und dann mach ich ein Loch rein... natürlich falsch.... und habe dann praktisch einen riss im Stoff, nicht so schlimm, aber es hat mich für lange Zeit in Knopflochdepressionen versinken lassen.
Inzwischen versuche ich mich an vollkommen Knopflosen möglichkeiten der Verarbeitung... die aber an einem gewissen weißen Stoff scheitern.

Ich sage jetzt schon an, dass mein nächstes Cosplay vollkommen ohne weiß auskommen wird.

PS: Ich weiß natürlich, was ich auch schon der bewundernswerten Frau Feder gesagt habe, dass man ein Post niemals ohne Bild machen darf, deswegen hänge ich ein Bild meiner neuen Hassfarbe an.

Hallo mal wieder^^

Im Grunde muss ich eigentlich lernen, ich war aber heute so blockiert, dass sich meine Nähblockade wieder gelockert hat.
Deswegen musste ich heute einfach den Body für ParaPara fertig machen!


Die Brust hält momentan nur mit Sekundenkleber, weswegen ich vor der AnimagiC noch den einen oder anderen Belastungstest machen muss, um zu wissen, welche Bewegungen okay sind oder ob ich nicht doch durchsichtige BH-Träger annähen sollte.


Ich bin ja stolz wie Oskar auf meine Leggins! Ich habe über einen Monat nach einer gesucht und erst im letzten Laden (einem Tussenshop in den Erlanger Arcaden) fündig geworden. Im Grunde müsste sie heller sein, aber sowas findet man momentan nicht. Und es musste der Gruppe wegen ja durchsichtig sein, also lieber das, anstatt eine teure Sportleggins zu kaufen.

Wie man sieht fehlen noch die Schuhe, die Perücke und der ganze Schmuck! Aber ich schaffe das! Noch zwei Wochenenden bis zur AnimagiC! Und ganze vier Tage Semesterferien^^

Vielen Dank für's Anschauen!






P.S.: Das Farbschema ist auf Grund eines kontrastreichen Referenzbildes ein wenig zu kräftig. Das fiel mir heute ärgerlicherweise auf, als ich mal wieder Sailor Moon Videos angeschaut habe. Aber auf Fotos sieht es eigentlich ganz passend aus^^

Wo man sich überall als Rampensau geben kann

28. Juni 2009
von peachchanvidel

oder auch: Die unzähligen Accounts, auf unzähligen Cosplayseiten D:
Es existieren ja weitaus mehr Seiten, als ausschließlich Animexx, Cosplay.com und Co.
Curecos, Cosp, Cosplayheaven und weiß der Kuckuck wie die alle heißen (ich glaube mir sind bisher 8 oder 9 Seiten bekannt, von der Hälfte weiß ich aber schon wieder weder Namen noch Adressen). Dennoch grast man sie immer wieder ab, auf der Suche nach schlechten Cosplays - man will ja nicht den gleichen Murks machen - aber auch besseren... oder ob etwas überhaupt schonmal gecosplayt wurde. Meist findet man besseres oft zu spät, manchmal findet man aber auch Sachen vor denen man schreiend wegrennen will. Manche Seiten haben sogar so superlustige Funktionen wie Fanclubs.
Nun, wo findet man meinen Murks überall - außer hier?

Animexx - eine Seite zum Fotos horten, Random von sämtlichen Fotografen, die ihre Schnappschüsse dort hochladen, sie in Mengen anstapeln, seine Lieblinge speichern, mehr tue ich dort aber auch nicht mehr. Animexx bringt nichts, wenn man sein Cosplay wirklich präsentieren will. Redaktionell ausgewählt bedeutet ja auch nur, dass es als erkennbares Cosplay anerkannt wurde - WTF?! Animexx ist toll, aber da wirds jetzt doch zu unübersichtlich. Man bekommt nichtmal Meldungen über so manche Kommentare.

Cosplay.com - Eine Seite die am Anfang vielversprechend scheint, aber großteils einen wahnsinns Rotz verbirgt - davon abgesehen, dass das Layout wirklich stinkt und alles unnötig kompliziert ist. Der ShowCase ist etwas, dass ich inzwischen nichtmal mehr verstehen WILL - und finden tut man auch nix. Toll wiederum: Kommentarbenachrichtung und irgendwie nützlich, wenn man Ego-Pushs braucht. Zum Fotos speichern ists allerdings auch nix, die sind meistens nämlich in ner recht geringen Auflösung - hartnäckige Datengrößenoberkante D:

Cosp.jp - Nichts für jemanden, der sich vor Hiragana, Katakana und Kanji fürchtet. Suchst du etwas, das nicht in den Top 50 Serien ist, heißts Wikipedia benutzen und die Suchfunktion solange willkürlich austesten, bis man hat was man will. Prima Lerneffekt: Irgendwann kann man die Zeichen, zumindest die seiner Lieblingscharas, erkennen. Hier hab ich noch keinen Account - das traue ich mich dann doch nicht, auch wenn ich nach gut einem Jahr langsam durchzusteigen scheine - aber auch erst seit ich Curecos kapiere. Fail: Bilder speichern war einmal, seit einigen Monaten muss man Screenshots machen. Pro: Charaktere sind eindeutig zugeordnet, man kann auf einen Schlag alle finden :D

Mein neustes Schätzchen: Curecos. Die Seite macht einfach nur Spaß, sobald man mal durchsteigt wie sie funktioniert - Sobald man sich überhaupt mal anmelden konnte. Aber die englische Variante ist doch recht gut zu durchschauen, sobald man mal ne Stunde dransaß.
Bis zu 200 MB Bilder darf man hochladen, in verschiedenen Ordnern, für verschiedene Nutzer zugänglich, sogar einen Ordner für seinen Fanclub gibts - den man dann erstmal noch anlegen darf. Man hat eine tolle Seite mit Statistiken, aber keine Kommentare, nur ein Gästebuch. Doch das macht nichts, so kann man darauf schonmal nicht geiern. Auch hier kann man Bilder nicht einfach speichern, aber stöbern macht Spaß. Man findet so viel wie sonst nirgends und außerdem ist die Seite zu 30% in Pink gehalten! Manchmal sind die Charakterbezeichnungen noch etwas seltsam verteilt, so kann man bei Seraphic Charm nur erahnen, dass sie sich hinter serahulitukucha-mu verbirgt. Und als ich Lunatic Charm hochgeladen hab gabs auch dark jewel zur Auswahl - finden tu ich sie - weshalb auch immer aber grade nicht. Whatever, solange ich nicht wieder ne 6-jährige im Loly-Cos finde, was einfach nur abartig ist...




http://www.animexx.de/
http://www.cosplay.com/
http://www.cosp.jp/
http://en.curecos.com/



Animagic Freitag : Orihime
Animagic Samstag: Loly
Animagic Sonntag: Loly

Abends bei Neko-CC vielleicht noch Cornelia, aber wohl eher nicht.

Connichi Freitag: Akako
Connichi Samstag: ?_?
Connichi Sonntag: Loly

FBM Samstag: Sailor Neptun
FBM Sonntag: Raimei - Schuluniform


Ab dann mach ich irgendwelche Random-Cosplays auf die ich Lust habe für Shootings, aber vorerst ohne Con, da ichs nicht unterbekomme.
Und sobald mein schlimmster Cosplaystress durch ist wird Lolys Released Form angefangen.

Kugeln, überall Kugeln...

24. Juni 2009
von Anne Fa

Hallo mal wieder^^

Hier nur kurz ein paar Bilder für den MMM-Zirkel. Das ist der Anfang von ParaPara oder auch PallaPalla. Alles ausgeschnitten plus BH-Schalen und dann die ganzen lackierten Kugeln. Dazwischengemogelt das Herz für Uranus (peach, erinnere mich daran, dass ich dir bei nächster Gelegenheit deine Hälfte für Neptun mitbringe^^).

Dann noch die Perücke mit und ohne Blitz fotografiert. Im Original ist die viel grünstichiger, bin also ganz froh, dass die auf Fotos generell so rauszukommen scheint! Den Scheitel und den Dutt macht Steph mir rein, da ich keinen Handschweißer habe und sowieso noch nicht so erfahren bei solchen Sachen bin. Aber ich versuche zuzuschauen, wann immer wir Zeit dazu haben^^

Zaundraht ist toll! Vor allem der dünne! Aus dem mache ich die ganzen Armbänder. Und aus dem ist auch meine Cosplaywaffe für Akira, die momentan im Keller liegt und trocknet, weil ich nach dem Fixieren mit Panzertape alles mit Pappmaché ummantelt habe.
Meine Heißklebepistole ist heute übrigens gestorben. Schuld daran war nicht mal die Technik, sondern ein Wutanfall meinerseits, weil ich mit diesem lädierten Teil einfach nicht mehr arbeiten wollte. Akiras Schuhe sind dementsprechend immer noch nicht fertig, also sollte ich morgen eine neue funktionierende Heißklebepistole besorgen und diese spätestens Samstag Nacht fertig kleben.



Man sieht sich (nicht?) auf der Hon-Con!

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

Animagic - lets fetz!

23. Juni 2009
von peachchanvidel

Ich hab mich endlich vollständig entschieden wie meine Cosplays für die nächsten 2 Monate aussehen werden.

Fakt: Sofern meine Nerven es mitmachen beende ich Maries neues Outfit, bei dem die Hose mich zur Weißglut treibt, weiteres dazu, falls ichs sie je fertigkriege. Ansonsten gibts beim Fotoshooting in Karlsruhe nochmal das alte Outfit. Überarbeitet hatte ich das ja auch, also schaden wirds nicht.


Animagic Freitag, Samstag und Sonntag sind mir jetzt ansonsten schlicht egal.

Fakt: Ich nähe heute und morgen dieses Outfit, werde mir einige Tage vor der Ani die Haare färben, und dann werd ich auch endlich mal das cosplayn wovon mir so viele abraten - Orihime. Das abraten kommt zu 90% es Gewohnheit zu meinem Loli-cosplay nehme ich an, aber wenigstens einmal probieren und dann die Version die ich mir schon ewig wünsche.


Das einzig blöde wird es morgens die Haare so zu machen, dass sie den Tag über durchhalten, aber das ist mir so weit wirklich egal. Ich bin Bleachgeflasht und werde dem nachgehen wozu ich Lust habe. Ich könnte mir auch sicher eine Perücke bei jemandem ausleihen, aber mein Haarschnitt passt und es wird einfach.. gemütlicher für mich. Zusätzlicher Plan: Nomrac bei Gelegenheit fragen ob er nicht doch wieder einmal cosplayn würde und den passenden Ichigo aus dem Kleiderschrank ziehen würde - ich wäre dermaßen glücklich. Aber abwarten. Vielleicht treff ich ihn auch mal wieder zufällig auf dem Campus..

Cornelia ist riesig, wuchtig, teuer und ja - vor allem teuer. Ich werde an der Animagic also vermutlich erstmal nur eine Version machen, sofern ich sie zeitlich schaffe. Und dann auch die günstigere Version - Artbook. Ansonsten brauche ich noch knapp 30 schwarze Steine/Knöpfe und 50 goldene.. das wird eine satte Summe und ob ich das wirklich kurz vor einer Con ausgeben will - ich weiß nicht.

Ich freue mich auch sehr auf mein neues Loli-Cosplay am Connichi-Sonntag, das ich mit Naraku nähen werde. Desweiteren möchte ich von der Gruppe ein Musikvideo machen, also diese musikunterlegten Fotoslideshows. Pain von Three Days Grace passt einfach zu den Arrancar meiner Meinung nach und ich werde viel Spaß dabei haben die Leute für die entsprechenden Fotos rumzuscheuchen. Drückt mir die Daumen dass ich das durchhalte!

Angefangen ist auch mein Cosplay für Connichi-Freitag: Akako aus Kaito Kid. eine simple Schuluniform, aber mit nem süßen Trüppchen.

Fazit: Wann ich was anziehe entscheide ich nun absolut spontan, sicher ist auf alle Fälle Orihime und irgendwas wozu ich sonst grade in der Laune bin und es fertigkriege. An sich stünde da auch Loli weit vorne, aber vor der Nichi kann ichs auf keinen Fall fertigstellen, schade ;O; und grade hab ich gelesen dass zest wohl als Grimmjow rumrennt. Pech für mich XD°

Randominfo: Bin jetzt von den 64 kg der LBM auf 60,7 kg runter... ! Bis zur Animagic werdens nochmal 3 -5 kg, das MUSS!

Morgen geh ich Orihimes Haarspangen kaufen, hoffe mal sie ham die im T3 oder Animestore noch - sollten D:

Japantag 09

14. Juni 2009
von peachchanvidel

So, diesmal gibt es einen kleinen "Con"-Bericht, also ein bisschen Foto, ein bisschen Blabla und ein bisschen Pläne..

Also, der Japantag.. ich wollte ja zuerst gar nicht hin. Prüfungen, Animagic- und Connichicosplays, das allgemeine Gefühl zu wenig Zeit zu haben. Aber es kommt immer anders als man denkt und da Asukai für sein Cytomandercosplay Federn gebraucht hat und ich ihm welche abtreten konnte bin ich also samstagmorgens mit Tuti nach Heidelberg gefahren um ihm die Tüte zu überreichen (äh.. in die Hand drücken, weil das Zeug für so wenig Gewicht einfach viel zu viel Volumen hat D:) und um anschließend noch mit ihm, Tuti und Yamane zum Japantag zu fahren. Nachts ging es dann (ohne Yamane) wieder zurück nach Heidelberg.. (tut mir Leid, dass ich dauernd eingeschlafen bin ;_;), morgens um 4 in Asus Zimmer ins Bett.. (Tuti und ich durften sein Bett missbrauchen und er schlief auf dem Boden ;_; I feel bad.. Vor allem weil er echt der war der nach der Fahrerei wirklich.. tot war.. die Ikkakuschminke hatte das morgens nicht viel besser aussehen lassen D:° und dann hat er uns sogar noch Frühstück gemacht ;___; so lieb... bist echt ein Schatz)

Natürlich braucht man am Japantag ein passendes Cosplay: Ein Kimono! Und da meine Showgruppe eine Code Geass Kimono-Gruppe zusammengekleistert hat hab ich mich als Cornelia angeschlossen.

Ums jetzt kurz zu fassen liefen Montag und Dienstag so ab: Stoff gekauft, Krise gekriegt, halben Kimono zerschreddert (verzeiht das schlechte Webcam-Foto).

Fazit: Meine Cosplays sollten sich nicht mit mir anlegen.


Nunja.. neuen Stoff gekauft, besser recherchiert, trotzdem viele Basicfehler beim Kimono gemacht, 50% angetäuscht und nicht wirklich klassisch genäht, aber was solls.

Der Kimono sollte den Japantag überleben, das hat er. Auch wenn mir 50% der Japantags auf die Ärmel getreten zu sein scheint. Ich erachte ihn auch noch nicht als fertig, aber ich finde ihn ganz hübsch. Es fehlen noch 50% der Schmetterlinge und sonstiger Klimbim, aber der nächste Japantag kommt bestimmt. (Für diesen wurde ich allerdings schon als Monica in der Plugsuit angeheuert... oder maybe nochmal als Cornelia. We'll see.)


Hier ein Bild von 'Zä pink Blobb', Neko-CC war als C.C. im Kimono übrigens mein 'Zä yellow Blobb'.

Danke an Creator-chan fürs Fotomachen :D


Naja, zurück zum Ablauf: in Heidelberg gings erstmal zu Asukai nach Hause, denn der gute Junge brauchte eine Glatze. Nicht wegen seinem neuen Haarschnitt, der seiner Meinung nach verzockt ist, sondern wegen seines Ikkaku-Cosplays. Also bekam ich 3 Stunden live mit, wie man so eine Latexglatze anlegt und ordentlich befestigt und schminkt. Und ich muss sagen: Tuti hat fürs erste mal echt alle Arbeit geleistet.. und Asukai steht irgendwie jede Frisur D: Unheimlich! Leider habe ich hiervon keine Bilder, aber sicherlich wird es auf Animexx bald so einiges an Anschauungsmaterial geben. An sich wollte ich während des Gesamtprozesses Fotos machen, aber nachdem der arme Kerl schon von seinen Eltern zu hören bekommen hat, dass sie davon Fotos wollen.. hab ich ihn dann, auch aus Faulheit, verschont.

Naja: Gegen 11:30 Uhr sind wir dann endlich losgefahren, 1,5 Stunden später als geplant.
Yamane hatte die Perücke fertig gestylt und aufgezogen, wir waren so weit alle geschminkt, Perücken so weit es ging waren aufgesetzt, Cosplays so weit es ging angezogen. Das übliche.. natürlich wurde im Auto auch genäht. Zur Abwechslung mal nicht mein Cos, aber es hat Spaß gemacht Yamane zu helfen, auch wenn meine Finger die Nadelrückseite wiedermal gehasst haben.

Wir wurden locker fertig, auf der Raststätte von seltsamen Junggesellenabschieden fast dazu genötigt was mit ihnen zu trinken.. und haben uns natürlich davongeschlichen... und sind dann um 15 Uhr endlich in Düsseldorf auf einem Parkplatz angekommen.
Man zieht sich fertig an, läuft los.. und läuft.. 1,5 km über die tolle Rheinbrücke und sieht schon:
Einmal quer über den Japantag bedeutet: gut 1,5 km durch Menschenmassen auf der relativ engen Promenade kämpfen.
Es war voll. Es gab schon mittags zu viele Besoffene. Und viel zu viel Leute die einfach keine Ahnung haben, dass das überhaupt JAPANTAG ist und nicht nur irgendne 'Party'...

Erkenntnis Nummer 1: Man fällt auf dem Japantag im Kimono auf. Man denkt man geht im Kimono unter, aber nein. Man fällt damit auf. Ich war.. schockiert?
Ja, das Japanfeeling hat gefehlt.. es war irgendwie ein bisschen zu viel Volksfest mit paar japanischen Buden. Leider. Es war echt toll, aber ich hab.. mir mehr erhofft. OK, was erwarte ich für so eine kostenlose Veranstaltung. Ich hätte dennoch gern Taiyaki und Okonomiyaki gefuttert. Blieb dann bei Oktopusbällchen und Calpis (Kommentar von Neko: Ist das da drin Guilford?). (@Neko: Sry, dass ich danach nicht mehr zurückgekommen bin.. aber.. durch die Menschen da.. no way XD° im wahrsten Sinne des Wortes.. ergo saß ich ab 21 Uhr nur noch bei Sasa rum.)

Nächste Erkenntnis: Zu viel Menschen. ZU VIEL Menschen. Fotos machen.. mit einer Kamera rumlaufen. Zu 90% zu wenig Platz zum bewegen oder gar stehen.
Es war auch viel zu viel Sonne mit viel zu wenig Schatten. Man ist praktisch weggestorben und meine Gruppe von Leuten hatte sich nach 2 Stunden leider auf Neko reduziert.. Wie gut, dass ich nicht auf den Zug angewiesen war D:

Was dagegen besser war/ist als auf Cons: Man kommt viiiiiiel mehr dazu mit einigen Leuten wieder zu reden oder rumzugammeln.

Lolu, Sasa, Kurui, Seely, Kimi, izu, Cross, Hime, Neodamus, Feder, Tzama etc. Es war so toll! Einfach mehr als nur ein kurzes Hallo und ich bin jetzt wieder für so vieles motiviert.

Der Käsekuchen von Cross war genial, die Mohnküchelchen von Schneizel-onii-san waren absolut Liebe und *_* hach.. ich hab von Asu sogar ne Banane bekommen..! MUHA. Und jemand hatte einen Luftballon in Form einer 11... Wenn das nichts zu heißen hat! Nur Duke konnte ich auf dem Handy leider nicht erreichen D:

Nunja.. da ich jetzt anfange mich selbst zu verwirren, werde ich einfach mal aufzählen was ich jetzt vom Japantag habe.. und.. joa..

Ca. 25€ weniger im Geldbeutel.

Oktopusbällchen, Cola, Sandwich und Calpis im Magen.

Ein Wasserballon-Jojo


Blasen und aufgeschürfte Haut an den Zehen (Sandalen hassen mich.. und ich hab sowohl diese Sandalen als auch meine Killer-Cornelia-Stiefel an der Animagic an... FREUDE)


1,5 superdupertolle Tag(e), Erinnungen und ein wahnsinnig schönes Feuerwerk (das am Ende so RICHTIG laut wurde, der Schall wirklich massig verspätet kam und der Himmel einmal nur noch rosa, und mehrmals vollständig golden war. Wunderschön. Die Herzen, Smileys und Flaggen waren natürlich auch klasse. Fotos habe ich leider nur am Anfang des Feuerwerks gemacht. Das Finale wollte ich wirklich nicht durch meine Kamera "genießen")

Japantag ist klasse, man darf sich nur nicht enttäuschen lassen XD


Danke an Asukai.. einfach für alles und Toitoitoi für die DCM und.. dein Cos wird superklasse :D


Und danke an Feder, dein Kleid/Rock hat mich für mein Cornelia-cosplay inspiriert :D Und immer schön zu wissen dass auch andere mit der Nagelschere ewig lang Stofffetzen absäbeln.. und an Yamane.. mein herangehen an Cosplays (Handschuhe.. nähen in öffentlichen Verkehrsmitteln und kurz vor Cons) kommt mir jetzt nicht mehr ganz so seltsam vor, es gibt auch andere die genauso rangehen *_*

Manko: Ich hab Amy und Magi an dem Tag nur zweimal relativ kurz gesehen D: DOFF!

Eigentlich würde ich noch viel mehr schreiben wollen, aber mein ganzer Nachmittag ging nun für dieses Gewäsch drauf XD

Hab euch lieb, bis zum nächsten Eintrag und zur nächsten Con!

Kleiner Zusatz:
Menschen... Feuerwerke.. und seltsame Phantomfotos.. wer zur Hölle ist das auf dem Bild?





Edit: Verdammt, ich hab echt sämtliche Schweinegrippewitze vergessen! Egal, muss auch nicht sein, dennoch.. Panikmache ist einfach nur bescheuert.