Wo man sich überall als Rampensau geben kann

28. Juni 2009
von peachchanvidel

oder auch: Die unzähligen Accounts, auf unzähligen Cosplayseiten D:
Es existieren ja weitaus mehr Seiten, als ausschließlich Animexx, Cosplay.com und Co.
Curecos, Cosp, Cosplayheaven und weiß der Kuckuck wie die alle heißen (ich glaube mir sind bisher 8 oder 9 Seiten bekannt, von der Hälfte weiß ich aber schon wieder weder Namen noch Adressen). Dennoch grast man sie immer wieder ab, auf der Suche nach schlechten Cosplays - man will ja nicht den gleichen Murks machen - aber auch besseren... oder ob etwas überhaupt schonmal gecosplayt wurde. Meist findet man besseres oft zu spät, manchmal findet man aber auch Sachen vor denen man schreiend wegrennen will. Manche Seiten haben sogar so superlustige Funktionen wie Fanclubs.
Nun, wo findet man meinen Murks überall - außer hier?

Animexx - eine Seite zum Fotos horten, Random von sämtlichen Fotografen, die ihre Schnappschüsse dort hochladen, sie in Mengen anstapeln, seine Lieblinge speichern, mehr tue ich dort aber auch nicht mehr. Animexx bringt nichts, wenn man sein Cosplay wirklich präsentieren will. Redaktionell ausgewählt bedeutet ja auch nur, dass es als erkennbares Cosplay anerkannt wurde - WTF?! Animexx ist toll, aber da wirds jetzt doch zu unübersichtlich. Man bekommt nichtmal Meldungen über so manche Kommentare.

Cosplay.com - Eine Seite die am Anfang vielversprechend scheint, aber großteils einen wahnsinns Rotz verbirgt - davon abgesehen, dass das Layout wirklich stinkt und alles unnötig kompliziert ist. Der ShowCase ist etwas, dass ich inzwischen nichtmal mehr verstehen WILL - und finden tut man auch nix. Toll wiederum: Kommentarbenachrichtung und irgendwie nützlich, wenn man Ego-Pushs braucht. Zum Fotos speichern ists allerdings auch nix, die sind meistens nämlich in ner recht geringen Auflösung - hartnäckige Datengrößenoberkante D:

Cosp.jp - Nichts für jemanden, der sich vor Hiragana, Katakana und Kanji fürchtet. Suchst du etwas, das nicht in den Top 50 Serien ist, heißts Wikipedia benutzen und die Suchfunktion solange willkürlich austesten, bis man hat was man will. Prima Lerneffekt: Irgendwann kann man die Zeichen, zumindest die seiner Lieblingscharas, erkennen. Hier hab ich noch keinen Account - das traue ich mich dann doch nicht, auch wenn ich nach gut einem Jahr langsam durchzusteigen scheine - aber auch erst seit ich Curecos kapiere. Fail: Bilder speichern war einmal, seit einigen Monaten muss man Screenshots machen. Pro: Charaktere sind eindeutig zugeordnet, man kann auf einen Schlag alle finden :D

Mein neustes Schätzchen: Curecos. Die Seite macht einfach nur Spaß, sobald man mal durchsteigt wie sie funktioniert - Sobald man sich überhaupt mal anmelden konnte. Aber die englische Variante ist doch recht gut zu durchschauen, sobald man mal ne Stunde dransaß.
Bis zu 200 MB Bilder darf man hochladen, in verschiedenen Ordnern, für verschiedene Nutzer zugänglich, sogar einen Ordner für seinen Fanclub gibts - den man dann erstmal noch anlegen darf. Man hat eine tolle Seite mit Statistiken, aber keine Kommentare, nur ein Gästebuch. Doch das macht nichts, so kann man darauf schonmal nicht geiern. Auch hier kann man Bilder nicht einfach speichern, aber stöbern macht Spaß. Man findet so viel wie sonst nirgends und außerdem ist die Seite zu 30% in Pink gehalten! Manchmal sind die Charakterbezeichnungen noch etwas seltsam verteilt, so kann man bei Seraphic Charm nur erahnen, dass sie sich hinter serahulitukucha-mu verbirgt. Und als ich Lunatic Charm hochgeladen hab gabs auch dark jewel zur Auswahl - finden tu ich sie - weshalb auch immer aber grade nicht. Whatever, solange ich nicht wieder ne 6-jährige im Loly-Cos finde, was einfach nur abartig ist...




http://www.animexx.de/
http://www.cosplay.com/
http://www.cosp.jp/
http://en.curecos.com/



Animagic Freitag : Orihime
Animagic Samstag: Loly
Animagic Sonntag: Loly

Abends bei Neko-CC vielleicht noch Cornelia, aber wohl eher nicht.

Connichi Freitag: Akako
Connichi Samstag: ?_?
Connichi Sonntag: Loly

FBM Samstag: Sailor Neptun
FBM Sonntag: Raimei - Schuluniform


Ab dann mach ich irgendwelche Random-Cosplays auf die ich Lust habe für Shootings, aber vorerst ohne Con, da ichs nicht unterbekomme.
Und sobald mein schlimmster Cosplaystress durch ist wird Lolys Released Form angefangen.

Kugeln, überall Kugeln...

24. Juni 2009
von Anne Fa

Hallo mal wieder^^

Hier nur kurz ein paar Bilder für den MMM-Zirkel. Das ist der Anfang von ParaPara oder auch PallaPalla. Alles ausgeschnitten plus BH-Schalen und dann die ganzen lackierten Kugeln. Dazwischengemogelt das Herz für Uranus (peach, erinnere mich daran, dass ich dir bei nächster Gelegenheit deine Hälfte für Neptun mitbringe^^).

Dann noch die Perücke mit und ohne Blitz fotografiert. Im Original ist die viel grünstichiger, bin also ganz froh, dass die auf Fotos generell so rauszukommen scheint! Den Scheitel und den Dutt macht Steph mir rein, da ich keinen Handschweißer habe und sowieso noch nicht so erfahren bei solchen Sachen bin. Aber ich versuche zuzuschauen, wann immer wir Zeit dazu haben^^

Zaundraht ist toll! Vor allem der dünne! Aus dem mache ich die ganzen Armbänder. Und aus dem ist auch meine Cosplaywaffe für Akira, die momentan im Keller liegt und trocknet, weil ich nach dem Fixieren mit Panzertape alles mit Pappmaché ummantelt habe.
Meine Heißklebepistole ist heute übrigens gestorben. Schuld daran war nicht mal die Technik, sondern ein Wutanfall meinerseits, weil ich mit diesem lädierten Teil einfach nicht mehr arbeiten wollte. Akiras Schuhe sind dementsprechend immer noch nicht fertig, also sollte ich morgen eine neue funktionierende Heißklebepistole besorgen und diese spätestens Samstag Nacht fertig kleben.



Man sieht sich (nicht?) auf der Hon-Con!

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

Animagic - lets fetz!

23. Juni 2009
von peachchanvidel

Ich hab mich endlich vollständig entschieden wie meine Cosplays für die nächsten 2 Monate aussehen werden.

Fakt: Sofern meine Nerven es mitmachen beende ich Maries neues Outfit, bei dem die Hose mich zur Weißglut treibt, weiteres dazu, falls ichs sie je fertigkriege. Ansonsten gibts beim Fotoshooting in Karlsruhe nochmal das alte Outfit. Überarbeitet hatte ich das ja auch, also schaden wirds nicht.


Animagic Freitag, Samstag und Sonntag sind mir jetzt ansonsten schlicht egal.

Fakt: Ich nähe heute und morgen dieses Outfit, werde mir einige Tage vor der Ani die Haare färben, und dann werd ich auch endlich mal das cosplayn wovon mir so viele abraten - Orihime. Das abraten kommt zu 90% es Gewohnheit zu meinem Loli-cosplay nehme ich an, aber wenigstens einmal probieren und dann die Version die ich mir schon ewig wünsche.


Das einzig blöde wird es morgens die Haare so zu machen, dass sie den Tag über durchhalten, aber das ist mir so weit wirklich egal. Ich bin Bleachgeflasht und werde dem nachgehen wozu ich Lust habe. Ich könnte mir auch sicher eine Perücke bei jemandem ausleihen, aber mein Haarschnitt passt und es wird einfach.. gemütlicher für mich. Zusätzlicher Plan: Nomrac bei Gelegenheit fragen ob er nicht doch wieder einmal cosplayn würde und den passenden Ichigo aus dem Kleiderschrank ziehen würde - ich wäre dermaßen glücklich. Aber abwarten. Vielleicht treff ich ihn auch mal wieder zufällig auf dem Campus..

Cornelia ist riesig, wuchtig, teuer und ja - vor allem teuer. Ich werde an der Animagic also vermutlich erstmal nur eine Version machen, sofern ich sie zeitlich schaffe. Und dann auch die günstigere Version - Artbook. Ansonsten brauche ich noch knapp 30 schwarze Steine/Knöpfe und 50 goldene.. das wird eine satte Summe und ob ich das wirklich kurz vor einer Con ausgeben will - ich weiß nicht.

Ich freue mich auch sehr auf mein neues Loli-Cosplay am Connichi-Sonntag, das ich mit Naraku nähen werde. Desweiteren möchte ich von der Gruppe ein Musikvideo machen, also diese musikunterlegten Fotoslideshows. Pain von Three Days Grace passt einfach zu den Arrancar meiner Meinung nach und ich werde viel Spaß dabei haben die Leute für die entsprechenden Fotos rumzuscheuchen. Drückt mir die Daumen dass ich das durchhalte!

Angefangen ist auch mein Cosplay für Connichi-Freitag: Akako aus Kaito Kid. eine simple Schuluniform, aber mit nem süßen Trüppchen.

Fazit: Wann ich was anziehe entscheide ich nun absolut spontan, sicher ist auf alle Fälle Orihime und irgendwas wozu ich sonst grade in der Laune bin und es fertigkriege. An sich stünde da auch Loli weit vorne, aber vor der Nichi kann ichs auf keinen Fall fertigstellen, schade ;O; und grade hab ich gelesen dass zest wohl als Grimmjow rumrennt. Pech für mich XD°

Randominfo: Bin jetzt von den 64 kg der LBM auf 60,7 kg runter... ! Bis zur Animagic werdens nochmal 3 -5 kg, das MUSS!

Morgen geh ich Orihimes Haarspangen kaufen, hoffe mal sie ham die im T3 oder Animestore noch - sollten D:

Japantag 09

14. Juni 2009
von peachchanvidel

So, diesmal gibt es einen kleinen "Con"-Bericht, also ein bisschen Foto, ein bisschen Blabla und ein bisschen Pläne..

Also, der Japantag.. ich wollte ja zuerst gar nicht hin. Prüfungen, Animagic- und Connichicosplays, das allgemeine Gefühl zu wenig Zeit zu haben. Aber es kommt immer anders als man denkt und da Asukai für sein Cytomandercosplay Federn gebraucht hat und ich ihm welche abtreten konnte bin ich also samstagmorgens mit Tuti nach Heidelberg gefahren um ihm die Tüte zu überreichen (äh.. in die Hand drücken, weil das Zeug für so wenig Gewicht einfach viel zu viel Volumen hat D:) und um anschließend noch mit ihm, Tuti und Yamane zum Japantag zu fahren. Nachts ging es dann (ohne Yamane) wieder zurück nach Heidelberg.. (tut mir Leid, dass ich dauernd eingeschlafen bin ;_;), morgens um 4 in Asus Zimmer ins Bett.. (Tuti und ich durften sein Bett missbrauchen und er schlief auf dem Boden ;_; I feel bad.. Vor allem weil er echt der war der nach der Fahrerei wirklich.. tot war.. die Ikkakuschminke hatte das morgens nicht viel besser aussehen lassen D:° und dann hat er uns sogar noch Frühstück gemacht ;___; so lieb... bist echt ein Schatz)

Natürlich braucht man am Japantag ein passendes Cosplay: Ein Kimono! Und da meine Showgruppe eine Code Geass Kimono-Gruppe zusammengekleistert hat hab ich mich als Cornelia angeschlossen.

Ums jetzt kurz zu fassen liefen Montag und Dienstag so ab: Stoff gekauft, Krise gekriegt, halben Kimono zerschreddert (verzeiht das schlechte Webcam-Foto).

Fazit: Meine Cosplays sollten sich nicht mit mir anlegen.


Nunja.. neuen Stoff gekauft, besser recherchiert, trotzdem viele Basicfehler beim Kimono gemacht, 50% angetäuscht und nicht wirklich klassisch genäht, aber was solls.

Der Kimono sollte den Japantag überleben, das hat er. Auch wenn mir 50% der Japantags auf die Ärmel getreten zu sein scheint. Ich erachte ihn auch noch nicht als fertig, aber ich finde ihn ganz hübsch. Es fehlen noch 50% der Schmetterlinge und sonstiger Klimbim, aber der nächste Japantag kommt bestimmt. (Für diesen wurde ich allerdings schon als Monica in der Plugsuit angeheuert... oder maybe nochmal als Cornelia. We'll see.)


Hier ein Bild von 'Zä pink Blobb', Neko-CC war als C.C. im Kimono übrigens mein 'Zä yellow Blobb'.

Danke an Creator-chan fürs Fotomachen :D


Naja, zurück zum Ablauf: in Heidelberg gings erstmal zu Asukai nach Hause, denn der gute Junge brauchte eine Glatze. Nicht wegen seinem neuen Haarschnitt, der seiner Meinung nach verzockt ist, sondern wegen seines Ikkaku-Cosplays. Also bekam ich 3 Stunden live mit, wie man so eine Latexglatze anlegt und ordentlich befestigt und schminkt. Und ich muss sagen: Tuti hat fürs erste mal echt alle Arbeit geleistet.. und Asukai steht irgendwie jede Frisur D: Unheimlich! Leider habe ich hiervon keine Bilder, aber sicherlich wird es auf Animexx bald so einiges an Anschauungsmaterial geben. An sich wollte ich während des Gesamtprozesses Fotos machen, aber nachdem der arme Kerl schon von seinen Eltern zu hören bekommen hat, dass sie davon Fotos wollen.. hab ich ihn dann, auch aus Faulheit, verschont.

Naja: Gegen 11:30 Uhr sind wir dann endlich losgefahren, 1,5 Stunden später als geplant.
Yamane hatte die Perücke fertig gestylt und aufgezogen, wir waren so weit alle geschminkt, Perücken so weit es ging waren aufgesetzt, Cosplays so weit es ging angezogen. Das übliche.. natürlich wurde im Auto auch genäht. Zur Abwechslung mal nicht mein Cos, aber es hat Spaß gemacht Yamane zu helfen, auch wenn meine Finger die Nadelrückseite wiedermal gehasst haben.

Wir wurden locker fertig, auf der Raststätte von seltsamen Junggesellenabschieden fast dazu genötigt was mit ihnen zu trinken.. und haben uns natürlich davongeschlichen... und sind dann um 15 Uhr endlich in Düsseldorf auf einem Parkplatz angekommen.
Man zieht sich fertig an, läuft los.. und läuft.. 1,5 km über die tolle Rheinbrücke und sieht schon:
Einmal quer über den Japantag bedeutet: gut 1,5 km durch Menschenmassen auf der relativ engen Promenade kämpfen.
Es war voll. Es gab schon mittags zu viele Besoffene. Und viel zu viel Leute die einfach keine Ahnung haben, dass das überhaupt JAPANTAG ist und nicht nur irgendne 'Party'...

Erkenntnis Nummer 1: Man fällt auf dem Japantag im Kimono auf. Man denkt man geht im Kimono unter, aber nein. Man fällt damit auf. Ich war.. schockiert?
Ja, das Japanfeeling hat gefehlt.. es war irgendwie ein bisschen zu viel Volksfest mit paar japanischen Buden. Leider. Es war echt toll, aber ich hab.. mir mehr erhofft. OK, was erwarte ich für so eine kostenlose Veranstaltung. Ich hätte dennoch gern Taiyaki und Okonomiyaki gefuttert. Blieb dann bei Oktopusbällchen und Calpis (Kommentar von Neko: Ist das da drin Guilford?). (@Neko: Sry, dass ich danach nicht mehr zurückgekommen bin.. aber.. durch die Menschen da.. no way XD° im wahrsten Sinne des Wortes.. ergo saß ich ab 21 Uhr nur noch bei Sasa rum.)

Nächste Erkenntnis: Zu viel Menschen. ZU VIEL Menschen. Fotos machen.. mit einer Kamera rumlaufen. Zu 90% zu wenig Platz zum bewegen oder gar stehen.
Es war auch viel zu viel Sonne mit viel zu wenig Schatten. Man ist praktisch weggestorben und meine Gruppe von Leuten hatte sich nach 2 Stunden leider auf Neko reduziert.. Wie gut, dass ich nicht auf den Zug angewiesen war D:

Was dagegen besser war/ist als auf Cons: Man kommt viiiiiiel mehr dazu mit einigen Leuten wieder zu reden oder rumzugammeln.

Lolu, Sasa, Kurui, Seely, Kimi, izu, Cross, Hime, Neodamus, Feder, Tzama etc. Es war so toll! Einfach mehr als nur ein kurzes Hallo und ich bin jetzt wieder für so vieles motiviert.

Der Käsekuchen von Cross war genial, die Mohnküchelchen von Schneizel-onii-san waren absolut Liebe und *_* hach.. ich hab von Asu sogar ne Banane bekommen..! MUHA. Und jemand hatte einen Luftballon in Form einer 11... Wenn das nichts zu heißen hat! Nur Duke konnte ich auf dem Handy leider nicht erreichen D:

Nunja.. da ich jetzt anfange mich selbst zu verwirren, werde ich einfach mal aufzählen was ich jetzt vom Japantag habe.. und.. joa..

Ca. 25€ weniger im Geldbeutel.

Oktopusbällchen, Cola, Sandwich und Calpis im Magen.

Ein Wasserballon-Jojo


Blasen und aufgeschürfte Haut an den Zehen (Sandalen hassen mich.. und ich hab sowohl diese Sandalen als auch meine Killer-Cornelia-Stiefel an der Animagic an... FREUDE)


1,5 superdupertolle Tag(e), Erinnungen und ein wahnsinnig schönes Feuerwerk (das am Ende so RICHTIG laut wurde, der Schall wirklich massig verspätet kam und der Himmel einmal nur noch rosa, und mehrmals vollständig golden war. Wunderschön. Die Herzen, Smileys und Flaggen waren natürlich auch klasse. Fotos habe ich leider nur am Anfang des Feuerwerks gemacht. Das Finale wollte ich wirklich nicht durch meine Kamera "genießen")

Japantag ist klasse, man darf sich nur nicht enttäuschen lassen XD


Danke an Asukai.. einfach für alles und Toitoitoi für die DCM und.. dein Cos wird superklasse :D


Und danke an Feder, dein Kleid/Rock hat mich für mein Cornelia-cosplay inspiriert :D Und immer schön zu wissen dass auch andere mit der Nagelschere ewig lang Stofffetzen absäbeln.. und an Yamane.. mein herangehen an Cosplays (Handschuhe.. nähen in öffentlichen Verkehrsmitteln und kurz vor Cons) kommt mir jetzt nicht mehr ganz so seltsam vor, es gibt auch andere die genauso rangehen *_*

Manko: Ich hab Amy und Magi an dem Tag nur zweimal relativ kurz gesehen D: DOFF!

Eigentlich würde ich noch viel mehr schreiben wollen, aber mein ganzer Nachmittag ging nun für dieses Gewäsch drauf XD

Hab euch lieb, bis zum nächsten Eintrag und zur nächsten Con!

Kleiner Zusatz:
Menschen... Feuerwerke.. und seltsame Phantomfotos.. wer zur Hölle ist das auf dem Bild?





Edit: Verdammt, ich hab echt sämtliche Schweinegrippewitze vergessen! Egal, muss auch nicht sein, dennoch.. Panikmache ist einfach nur bescheuert.

Glücksbärchi

12. Juni 2009
von Anne Fa

Hallo mal wieder^^

Da Ani aus München momentan krank ist, habe ich das Glücksbärchi-Cosplay jetzt doch ganz allein bei mir Zuhause genäht. Morgen werde ich es anziehen und heute Mittag habe ich mich nach der Uni hingesetzt und fünf Stunden dauergenäht, bis es letztendlich so aussah. Bin ganz zufrieden, auch wenn der Rocksaum sich kräuselt, weil sich Nickystoff (ich habe ihn schon wieder verwendet, dabei hasse ich ihn so sehr T__T) anders verhält als zum Beispiel Baumwolle.


Bei Shiho (dem Cosplay, zu dem der Kleidschnitt gehört) hatte ich nach dem Säumen lediglich ein paar Falten in der umgeschlagenen Naht, die nach dem Bügeln nicht mehr sichtbar waren, hier eben Gekräusel, weil die Rockform doch etwas zu extrem ist, als dass man die Kante problemlos zweimal umschlagen kann.

Vielleicht nähe ich irgendwann einfach eine süße Borte dran, damit es sich entkräuselt? Für morgen muss es jedenfalls mal reichen. Bin schon froh, dass das zeitlich überhaupt geklappt hat und ich morgen kein älteres Cosplay anziehen muss (Muss? Ich könnte auch in Zivil gehen^^).
Und es so bequem und luftig ist.
Und ich außerdem die Schuhe vom Saki-Cosplay weiterverwenden kann, die zwar etwas kälter pink sind, aber vom Design her sehr gut passen^^

Mehr gibt es eigentlich nicht zu berichten. Bin momentan auf Grund vieler Kleinigkeiten nicht so gut drauf und habe deshalb nicht an Sophie weitergearbeitet, sollte mich schämen...
Da ich am Sonntag nicht zum Comicfestival fahre, werde ich mir aber zumindest mal vornehmen, dass ich Cure Bloom beende. Wie das mit den Handschuhen geht habe ich ja jetzt halbwegs verstanden, also ran an den Speck!!

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

P.S.: Zählt dieses Cosplay schon als Kigurumi? Wäre toll, wenn ja, denn dann kann ich ein weiteres Cosplay-Klischee auf meiner imaginären Liste abhaken^^
(Und wenn nicht: Nächstes Jahr nähe ich mir sowieso den Affen-Kigurumi von Saki aus dem Pretty Cure Splash Star Film!!)

Annes erstes Mal: Handschuhe!

7. Juni 2009
von Anne Fa

Hallo mal wieder^^

Gestern war ich auf der Bergkirchweih in Erlangen und habe deswegen nicht mal halb soviel geschafft, wie ich schaffen wollte. Hätte wohl lieber keine Maß Bier trinken sollen!
Aber darum soll es hier nicht gehen, sondern um die aktuelle Entwicklung bei meinem Sophie-Cosplay!


Ich bin ja etwas unzufrieden, weil die Puffärmel jetzt doch nicht so rund geworden sind, wie ich sie haben wollte. Dafür ist das Jäckchen jetzt so kurz wie es sein soll und die Ärmel sind trotz Kuscheltierwatte-Füllung sehr bequem. Das "Lätzchen" habe ich noch immer nicht angenäht, was mit meinem Alkoholrausch und der damit verbundenen Unlust, sowie dem Fehlen großer Plastikdruckknöpfe zum Annähen (unbedingt neben extraharter Schabrackeneinlage auf den Einkaufszettel schreiben!!) zusammenhängt.





Dafür war ich fleißig, was einen anderen Teil des Cosplays angeht. Meine Wenigkeit hat sich nämlich endlich getraut, mal Handschuhe zu nähen und dabei keinesfalls versagt!
Natürlich könnten diese noch besser sein, doch bin ich unglaublich glücklich, dass mein erstes Paar richtige Handschuhe weder zu eng noch großartig zu weit ist und es relativ ordentlich aussieht.
Ich habe mich hierbei nur lose an dem von peach online gestellten Schnittmuster orientiert (siehe hier: http://gncos.blogspot.com/2008/10/handschuhtutorial-part-1.html) und gleich ein neues passend für meine kurzen Finger erarbeitet.
Genäht habe ich die Handschuhe erst per Hand (nebenbei schauten meine Schwester und ich "Das Leben der Anderen" von der DVD-Rekorder-Festplatte an, man kann sich also denken, wie lang ich dasaß und genäht habe) und später nochmal mit der Maschine, als ich wirklich sicher war, dass sie auch passen.
Die ganze Angelegenheit war nicht mal sonderlich fusselig und frustrierend, so dass ich jetzt mit einer positiven Einstellung an die nächsten Handschuhe rangehen kann. Und das ist auch gut so, weil ich dieses Jahr neben den fingerlosen Handschuhen von Cure Bloom noch die für Sailor Uranus und mein DCM-Finalcosplay nähen werde.

Als nächstes werde ich mir den Rock vornehmen. Heute habe ich zumindest die Schabrackeneinlage auf die einzelnen Blütenblätter gebügelt und werde morgen hoffentlich so motiviert sein, dass ich diese zusammennähen und am Body befestigen kann.

Nächste Woche wird übrigens (schon wieder...) sehr produktiv: Ich besuche zum Comicfestival die Münchner Ani und nähe mit ihr zusammen mein Glücksbärchi-Cosplay, welches ich auf ebendiesem Event tragen werde. Eine Warnung vorneweg: Es wird pink, sehr pink! Zwar nicht so schlimm wie Cure Bloom, aber trotzdem sehr kräftig!

Und zum Schluss ein wenig Werbung: Besucht das Münchner Comicfestival! Dort werde ich von Donnerstag bis Sonntag am Animexx-Stand zu finden sein, wo ich beim Verkauf helfe!
Das Comicfestival ist klein, gemütlich und mitten in der Stadt! Cosplayer kommen umsonst rein, für alle anderen kostet der Eintritt pro Tag läppische 5€, das Ticket für alle vier Tage sogar nur 10€! Also los, kommt mal vorbei, wenn ihr in der Nähe seid!


Vielen Dank für die Aufmerksamkeit^^

Fotografieren

5. Juni 2009
von MajorKoryu

Moin!

Ich melde mich auch mal wieder. Ich habe eigentlich gar nix zu berichten, aber ich will trotzdem etwas schreiben, also rede ich heute darüber, womit ich mich zur Zeit beschäftige: Die Fotografie.



Bisher ein Mittel zum Zweck und mehr schlecht als Recht, aber jetzt kommen zwei neue Spielzeuge dazu und jetzt machts auch mehr Spaß. Davor hats mir natürlich auch Spaß gemacht, aber endlich kann man auch mal Aufnahmen machen, zu denen meine bisherige Kamera zu blöd ist.
Beides Digitalkameras, mit Filmen war ich schon immer auf Kriegsfuß. Die (schwarze) Casio hat unglaublich coole und sehr einfache Manuellmodi. Da kann man Belichtungszeit und Blendenöffnung so wie man will variieren. Auch je eines mit Automatik gelegen. Oder den Fokus an die Seite oder in die Ecke verstellen. Was dann auf dem Bildschirm so eindeutig aussieht, versagt leider meistens schon beim Anpeilen. Und was beim Anpeilen gut aussieht, ist dann auf dem Bild wieder ganz anders scharf gestellt. Hmpf. Aber das ist ein Lernprozess. Und den braucht man, wenn man das Canonmonster bedienen will. Die hat zwar auch tolle Automatiken, aber irgendwie ist man da ohne Ahnung doch nur ein hilfloser Knöpfespasstiker.

Mit dem Casioteil hab ich jetzt noch nicht wirklich viel fotografiert mangels Motive. Die Exi und das Canonmonster sind damit fotografiert. Das Casioteil selbst hab ich mit der Exi fotografiert.


Hier ein paar Fotos mit den unterschiedlichen Kameras. Im Nahbereich in großen Räumen ist bis zu einer gewissen Größe das Canonmonster eigentlich sehr schön. Irgendwann wirds dann aber zu klein oder ich zu doof, das weiß ich noch nicht. Für kleine Räume und kleine Dinge komm ich mit dem Casioteil besser zurecht, weil man da direkt davorhocken kann und nicht 1-2 m weiter weg kauern muss. Und meine Exi ist für kleine Räume auch ganz nett, aber die versagt auch gerne mal. Um da wirklich tolle Fotos rauszukriegen, muss man sich sehr anstrengen. Ich hab da auch schon alle Funktionen durch, man hat ja Zeit und Motiv im Labor. Sieht man aber auch an der Kamera selbst, denn der helle Fleck vorne drauf ist kein Blendpunkt, das ist ein Ätzfleck. Wenn mans so nennen will. Eigentlich ists ja ein Lösemittelfleck. Passiert. Mein teurer Swarovskibleistift ist auch durch Lösemittel angegriffen worden. Wie verhindert man das? Labor nicht betreten oder Sachen immer direkt nach Gebrauch in Taschen verstauen. So werden nur die Taschen zerstört.

Was mich zur Zeit stört: Ich habe kein Motiv. Also kein lebendiges Motiv, ich hätte gerne einen Cosplayer. Brudertier ist immer noch nicht fertig und ich selbst bin sehr kontraproduktiv. Das ist schon schwer, sich so zu fotografieren, wie ich das gerne hätte. Stativ? Langweilig! Ich fotografiere gerne sportlich mit bewegen und so. Das nächste Treffen ist auch noch ewig hin.
Was mir auch noch fehlt, ist ein Sternenhimmel. Selbst um 24 Uhr ists hier immer noch viel zu hell, um irgendwelche Sterne zu sehen. Sternenhimmel, Stativ und die Casio, das wäre klasse! Noch ein Plätzchen ohne Lichtverschmutzung und los gehts. Im Winter zeigt sich Andromeda wieder, die muss ich unbedingt mal fotografieren. Versuchen... wird wahrscheinlich eh nix. Es scheitert schon daran, dass ich sie nicht finden werde XD Aber ich weiß schon, wo ich Hilfe bekomm.

Ist schon interessant. Je hässlicher ich mich fühle, desto mehr werf ich Cosplay in die Ecke und desto mehr hol ich die Kameras aus den Schränken und acker die Anleitungen durch. Und gerade fühl ich mich aus begründeten Gründen ziemlich hässlich.
Nur langsam gehen mir die Makromotive aus.

Sophie, oder: Ich bin blau "XD

3. Juni 2009
von Anne Fa

Hallo mal wieder^^

Gestern habe ich den Petticoat für Reiko genäht (damit es etwas luftiger ist, ziehe ich trotzdem den Reifrock drunter) und endlich die Manschettenknöpfe angenäht.

Heute war ich dann so motiviert, dass ich an Sophie weitergearbeitet habe.
Zur AnimagiC wollen Tautropfen, TuKalA, MeNanA und ich ja die Hexenoutfits aus der dritten Staffel cosplayen und haben letzten Monat auf dem Stoffmarkt schon alle Stoffe dafür gekauft.

Für mich heißt das: Vier verschiedene Blautöne verarbeiten und nur für die Gruppe gänzlich auf glänzenden Stoff verzichten.
Allerdings heißt das Motto!-Outfit auch, dass ich mal wieder Puffärmel nähen darf, einen tollen Hut haben werde und mein Rock nur aus Streifen besteht.

Ich hatte große Angst vor den vielen Bögen, die bei diesem Outfit echt an den meisten Kanten zur Verzierung sind. Dachte, dass ich das niemals hinkriege. Heute aber war ich so mutig, doch mal etwas neues auszuprobieren: Die Form ausschneiden und die Stoffstreifen darauf mit Tapetenkleister einzuschmieren, damit die Kanten nicht ausfransen. Nach zwei Stunden des Trocknens in der Sonne bin ich auch total zufrieden mit dem Ergebnis und habe somit eine Sorge weniger.

Auf den Bildern sieht man den fertigen Body, sowie das halbfertige Jäckchen (dieses muss eindeutig noch gekürzt werden, was ich wohl morgen tun werde), die Rockstreifen (allerdings ohne den blauen Seitenstreifen, da auf meinem Referenzbild nicht ganz ersichtlich war, wie genau der aussieht), die restlichen Borten und die fertigen "Schnürsenkel".

Zu den Rockstreifen kann ich nur soviel sagen, dass ich herumprobiert habe und am Ende diese Form herauskommt, wenn ich sie an den spitz zulaufenden oberen Abschluss anpasse.
Ob sie wirklich so passen weiß ich allerdings erst, wenn ich sie mit Schabrackeneinlage verstärkt und angenäht habe. Denke aber, das müsste so gehen, da es bereits mit an der Schneiderpuppe festgesteckten Papierstreifen ganz gut aussah^^



An meine Cosplaypartnerinnen: Ich probiere jetzt einfach noch ein bisschen rum und wenn es mir und euch dann gefällt und Bedarf besteht, schicke ich euch gerne die Schnittmuster zu^^

Und wenn DU das jetzt liest und Lust bekommen hast, auch so ein Cosplay zu nähen und außerdem auf der AnimagiC am Samstag noch Zeit hast: Uns fehlt die Emily T__T Bitte mach' doch mit T__T

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit^^

Feiertag, DCM, so dies und das...

2. Juni 2009
von Anne Fa


Hallo mal wieder^^

Erstmal pro forma: Ja, ich habe in Düsseldorf beim DCM-Vorentscheid mitgemacht. Die Konkurrenz war verdammt hart, habe mir fast in die Hose gepullert und echt gezittert. Und ja, ich habe den ersten Platz gemacht und bin ins Finale eingezogen, hätte echt nie nie nie gedacht, dass es da klappt!

Danke für die vielen Glückwünsche! Dieses Jahr ziehe ich das durch, weiß ich doch jetzt, dass ich für die nächsten Jahre weiter studieren werde und damit vorerst keine Zukunftsangst haben muss.


Souseiseki wurde zum Vorentscheid eigentlich kaum verändert. Ich habe lediglich die Heftfäden aus dem Kragen herausgezogen, den Hut nochmal besser versäubert, den Reißverschluss aus der Hose entfernt und diese enger gemacht und meine Schuhe braun lackiert. Außerdem habe ich helles Camouflage benutzt und mir künstliche Wimpern ankleben lassen, damit ich noch puppenhafter aussehe^^

Jetzt zum schönen Teil des Eintrags: TuKalA ist toll! Sie hat mir am Freitag die Stoffe für die Mädchenuniform aus Ouran High School Host Club zugeschickt, worauf ich - noch bevor ich zur DoKomi aufgebrochen bin - alles ausgeschnitten habe. Heute (jetzt eher gestern, ich rede vom Pfingstmontag) hatte ich schließlich Zeit, mich den ganzen Tag dieser Schuluniform zu widmen. Sie ist auch fast fertig! Es fehlen bloß noch die Manschettenknöpfe und der Petticoat (auf dem Vorschaubild spartanisch durch meinen kurzen Reifrock ersetzt). Naja, vielleicht kürze ich den Rock nochmal, aber das sollte ich morgen (also heute) ganz schnell erledigen können.
Jedenfalls cosplaye ich NICHT Renge, sondern ein Mädchen namens Reiko, das nur im Manga vorkommt und im Club für schwarze Magie ist. Und ich finde sie verdammt cool, weil sie einerseits trantütig und verrückt ist, dann aber auch sehr elegant und mysteriös sein kann.

Somit wäre also mein erstes von drei AnimagiC-Cosplays so gut wie fertig. Jetzt sollte ich mich langsam auf Sophie aus DoReMi konzentrieren und außerdem die letzten paar Dinge bei Cure Bloom erledigen.
Nähen macht Spaß! Die Sachen dann anziehen und Fotos machen noch mehr^^

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!