Detailarbeit verbleibt.

28. Juli 2009
von Lou


Nachdem ich nun einen sehr großen Teil des Ashura Cosplays fertigstellte, bin ich noch an der Detailarbeit, pure Optimierung.

Die mir wichtigsten Sachen sind:

· Minimierung des Stoffgehalts

· Verbesserung des Trage- und Anziehkomfort

· Ergänzung weiterer Details die zum Char passen

Was ich bisher gemacht habe:

Ich habe die 4 Hemden nach ewigen Ringen mit Knöpfen nun durch einen einfachen Reißverschluss an der Hinterseite befestigt und konnte mich im Handnähen üben. Die naht ist sehr kreativ und einzigartig geworden. Sehr einzigartig….

Naja, nach Komplettierung der Hemden kann ich voller Stolz behaupten, dass ich wohl keinen besseren Weg finden konnte, um hohe Temperaturen in Hals und Kopfbereich zu finden. Bei Temperaturen über 26° ist es kaum tragbar, aber auch schon bei geringeren temperaturen sollte man manchmal den Hals entspannen, indem man den Reißverschluss etwas öffnet, da der niedrige Sauerstoffgehalt, den man durch die Maske kriegt dann zusätzlich eingeengt wird.

Ich habe vor wenigen Tagen begonnen zu merken, dass wenn ich mich weiter an vorlagen halte, das Cos zu langweilig wird und habe mich entschlossen, die Abstraktion, die durch Comichaften Stil eintritt, aktiv zu bekämpfen. Ausschlaggebend für meine Inspiration sind einige Punkte, u.a. Frau Feders wunderschöne Cosplays, sowie die Extras der Herr der Ringe DVDs, die mir in letzter Zeit ein vollkommen neues Detailverständnis gaben. Diese Faktoren (sehr viel mehr in der Grafik rechts) kombiniert mit meinem eigenen Stil versuche ich jetzt in mein Cosplay zu übersetzen.

Angefangen habe ich mit 3 Knöpfen, die die Misslungenen Knopflöcher verdecken sollen, ich freue mich auch schon auf die Connichi, wo ich dann lerne, wie man richtig Knöpfe annäht.... ich würde es mal so beschreiben, dass meine Knöpfe eher durch vertrauen, denn durch Fertigkeit halten.

Als nächstes muss ich goldene Knöpfe an die „Auswüchse“, auch herunterhängende Strippen getauft, meines Jacketts mit Goldenen Knöpfen verzieren.

Allerdings möchte ich inzwischen nicht nur einfache Knöpfe, sondern etwas besseres.

Entweder auch die Augen, oder eingravierte Symboliken, mal gucken, was es wird.

Und ich muss demnächst nochmal in den Baumarkt, wie man sieht hat Ashura ja einen Schal, dieser ist beweglich. Soweit so gut, ein Endo-Skelett habe ich auch schon dafür gebaut… allerdings ist der Draht zu dünn…

Und ich möchte die Hose nochmal nähen, sie ist einfach nicht weit genug (siehe Bild.)

Mehr fällt mir spontan nicht ein..


PS: Das Foto oben ist nicht optimal, ich weiß, aber ich werd noch ordentlich was dran tun^^

3 Kommentare

  1. Anonym sagt:
  2. Wundervolle Inspirationen! Von Antimon bis Brot ist alles dabei!

     
  3. Feder sagt:
  4. NVLJDASHFJDSBNV;MNCSGRAAAAAAAHHHHHHH! FUß! D: D: D: D: D:

    Ich hasse Sie! D: D: D: D: D:

    Abe rich msus sagen das Sie mit vier Hemden un einem Jacket ja fast normalgewichtig aussehen. :D
    Und übrigens haben Sie da ein paar wirklich schöne Hemdkrägen genäht. Aber sind das jetzt wirklich vier komplette Hemnden oder sind die ineeren Hemden nur Fake, also nur Kragen mit etwas Stoff dranß oO;

    Ahhhhh~ die tollen Bonussachen auf den DVDs. Die haben mich damals auch sehr, sehr begeistet. Sarumans Garderobe ist der Hammer mit ihren verschiedenen Stoffen und Materialien. Ich bin ja immernoch auf der Suche nach diesem einem Filmbuch das es dazu gibt, da gibst eines mit den ganzen Rüstungs- und Figurenkonzepten zu den Völkern und Viechern. Ich hatte das einmal in der Hand und habs nicht gekauft weils so teuer war, jetzt ists vergriffen. Ich Idiot. :/
    Ich kann da auch sehr "Der Dunkle Kristal" empfehlen, diesen alten Fantasy Film von Jim Hanson. Der hat mich total geprägt was Figuren und Kostümbbild angeht. *_*~
    Und die Sachen von Kit Stolen. Der Mann ist auch großartig.

    Obwohl ich sagen muss das es nicht immer passt, Kostümen einen natürlich Touch bzw. eine... uhm... "Textur" zu geben. Es kommt immer auf den Stil an und ich überlege manchmal ziemlich lange bei bestimmten Sachen.
    Ist das jetzt wirklich eine Kante mit Zacken oder sind diese Zacken einfach abstrakt und sollen eigentlich Spitze sein?
    Hat das Hemd keine Knöpfe oder sind die einfach wegrationalisiert?
    Ist das jetzt eine einfache blaue Hose oder soll es eigentlich eine Blue Jeans sein?
    Solche Fragen treiben mich manchmal in den Wahnsinn. Stoffe sind ganz schlimm... Ist das jetzt okey, normalen Köper für mein Fantasy Cosplay zu nehmen oder soll ich leiber einen Stoff mit Webstruktur nehmen? Würde ein Adeliger eher Batist oder Satin für sein Hemd wählen?

    FÜRCHTERLICH!

    Ich Liebe Kostüme die durch solche Details merh Tiefe und Authensität erhalten aber... es macht so viel Arbeit und manchmal passt es einfach nicht. Weil manchmal sind die Sachen nicht einfach abstrahiert, sondern gewollt so glatt und klar in ihren Formen.

     
  5. VanWinkle sagt:
  6. Ich weiß nicht wovon Sie sprechen Frau Feder. u___ù

    Es gibt ein weißes Hemd, dass so 20 cm den Rumpf bedekt, alle anderen sind nur Krägen mit einem Stück Stoff vorne. Zudem habe ich hinten schon seeehr viel stoff entfernt, aber nicht genug.
    (weißen stoff habe ich 40cm gekauft, alle anderen 20 cm, also sehr günstig :D)

    Die Kleidungsleute sind da so toll, was die sich für mühe geben, selbst bei Sachen, die man nicht sieht (Gandalfs Verschuss bei der Cremefarbenen Robe z.b., oder (traurigerweise) eines von Eowyns Kleidern)
    Solch ein Filmbuch wäre echt cool, aber Geldäßig bin ich eh schon knapp bei Kasse..
    In den Film muss ich auf jedenfall mal reinschauen : D

    Ich habs selbst gemerkt, bei diesem Cosplay wars z.b. nicht angebracht einen effektstoff zu nehmen, weil dieser die Streifen behindert hätte, zudem gibts nicht so viele Rote XD
    Einen wirklich coolen hatte ich gefunden, leider ein Möbelstoff und im Zebramuster, aber der wäre so hart und heiß gewesen, dass ich froh bin, mich an den char gehalten zu haben.

    Das richtige Maß zu finden ist schon schwer, aber macht das cosplayen doch viel interessanter und lässt auch die Kostüme viel intensiver wirken, wenn man immer wieder etwas neues findes ists einfach cool.

    Ich hoffe, dass ich bei meinem nächsten cos auch mal einen Rücken besitze, der ganz zeigbar ist.. (der reißverschluss hinten an der maske ist doof... aber notwendig

     

Kommentar veröffentlichen