Wenns gut losgeht und dann frustrierend wird XD

4. April 2010
von peachchanvidel


Erklärung zum Bild: 19:30 - Ketsuno AnaPerücke geschnitten undgestylt. Hochmotiviert, zufrieden mit dem Ergebnis, passt.

20:30 - Oichi-Perücke, gleiche Leier, alles bestens
22:00 - Kasugaperücke: Dummer Spruch von Mama, Motivation eingedämmt, aber man macht weiter. Perücke ist so weit ok, aber.. ZU KURZ, Problem: leicht wellige Perücken die Länger sind.. kaum zu kriegen. Lässt mans jetzt so, wos doch hübsch aussieht.. oder probiert man mal so ne komische Haarverlängerung aus? Ich MUSSTE natürlich ausprobieren. Es ist nichtmal so kacke, aber kacke genug damit ich unzufrieden bin. Ich muss aufpassen, dass man die Heißklebebollen nicht sieht und ähnliches. Nicht so tragisch, aber nervig. An sich war alles so konstruiert, dass ich die Anhängsel wieder per Schere entfernen kann. Nur hab ich Idiot natürlich wegen den Saturn-Ring-Wellen um die Verlängerungen herum an den Haupthaaren rumgehackstückt, weil oben wenig und unten vel Haare sind sollten.
Jetzt ist zwei Uhr Nacht. Und entweder ich finde bis zur Nichi ne neue bessere Perücke.. oder ich muss mit diesem... Ungetüm rumrennen. SCHEISSE MAN D: (und ne neue Kalz is keine Alternative. Das bringts einfach nicht, dann kann ich der hier auch wirklich einfach die extensions abhacken und mit den 7 cm weniger leben die ich von den Locken abgehackt hab. BAAAAAH!!!!

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen