Cosplay, Make-Up und die Unarten des Zukleisterns

10. Mai 2012
von peachchanvidel

Ich bin heute mal wieder Cosplay-Fotos durchgegangen.. und dabei ist mir ein besonders seltsamer Dschungel aufgefallen.
Das Make-Up.
Ich versuche grade mal mich an die Trends der letzten Jahre zu erinnern..
Ich gehe jetzt auch mal von den Animagic-Berichten/Bilder-Sammlungen aus, Marke 2000:
Make-Up? Was ist das?Ich glaube viele waren da von sich selbst aus zu jung für den ganzen Kram, es war unsagbar teuer und einige fanden es nicht so wichtig.. es hielt sich alles in Grenzen.
Kajal und Abdeckstift (denn man nutzte noch kein Photoshop für die pösen Pickel). In manchen Fällen eventuell Lippenstift.. das wars. Für einige Jahre.
Hatte ein Chara sichtbaren Lidschatten... suchte man den. Aber man kam SELTEN auf die Idee.. "Chara XYZ trägt voll viel grün - grüner Lidschatten und am besten grünstichigen Lipgloss...!"
...
Kreativ oder vernichtend, es kommt meistens auf die Person an - steht es ihr oder nicht. Ob es zum Charakter passt.. ist da tatsächlich etwas unwichtiger geworden, scheint es mir.
Ein Trend den ich bei vielen Charakteren unpassend finde - und bei dem ich mich sogar selbst erwische. Denn ja, es kann wirklich Spaß machen, und wenn man die Farben hat und die Gelegenheit sieht sie zu verwenden.. HELL YES. Aber das sammelt sich auch meist erst nach längerer Zeit Cosplay, denn man hat dann eventuell tatsächlich mal das und das Make-Up dafür kaufen müssen... aber nur für das eine Cosplay.. zu schade ums Geld.
Cosplay ist nunmal was anderes als Fanart und ein Gesicht ist keine Leinwand oder ein Blatt Papier.. Es wird ein Teil vom Gesamtbild.

Dann so vor.. 3 oder 4 Jahren.. (so lang schon wieder her..) - da kam Code-Geass.. und soetwas wie die Kunst-Wimpern-Revolution. Zumindest fiel sie mir da zum ersten Mal massiv auf.
Jeder. und. alles. braucht. Kunstwimpern...! - NOT.
Oder wenn, dann wenigstens passende. Nicht nur solche MONSTER. Es gibt auch subtile... <_< und DIE... sind dann eher was für Leute die echt dünne und helle Wimpern haben und wo Mascara teilweise sehr Banane aussieht.
Es mag ja alles noch so Shojo sein, aber 10-jährige Mädchen sollten dennoch keine massiven Wimpern haben.. mehr als das grundsätzliche Make-Up ist eigentlich immer zu viel, egal wie groß man die Augen wirken lassen möchte.
Es mag ja ein Trend von unseren tollen asiatischen Vorbildern sein.. aber viele vergessen, dass diese ihre recht schmalen Augen nunmal wirklich häufig "vergrößern" müssen. Da es für das Vorlagen-Ideal sonst merkwürdig aussieht. Ich kann es nachvollziehen, dass die Asiaten das teilweise machen müssen, ABER: auch sie übertreiben es meiner Meinung seit einigen Jahren. Es sieht immer lächerlicher aus und inzwischen sieht man vor Augen kein Gesicht mehr. Und unterscheiden kann man die Leute dann teilweise noch weniger.


Das hier ist kein Weblog für alle anderen - sondern für mich selbst.
Dass ich das Make-Up mal wieder vorher besser plane, zuordne, was wirklich passt - und alles andere weglasse. Egal ob ichs künstlerisch.. interessant fände. Das kann ich machen, nachdem ich gescheite, normale Fotos gemacht hab.. ich brauch nicht den ganzen tag wie ein Clown rumlaufen.. wirklich nicht.
Und 16-jährige Charas tragen kein Rouge.. zumindest die nicht, die ich cosplaye..

Eigentlich ist der Eintrag gar nicht fertig, aber der Hund will Gassi und ich muss zum Zoll.
Und ich brauchte diesen kleinen Eintrag an mein eigenes verschobenes Schönheits-Kunst-Entfaltungs-Ideal... ich bin 23. Nicht 35. Und wenn ich jüngere Leute cosplaye sollte ich mich drauf konzentrieren glatter zu wirken. Da muss ich meine Wangenknochen nicht mit Rouge hervorheben, damit ich das Gefühl hab im Gesicht 10 Gramm leichter zu wirken - das kann ich auch mit nem guten Foto-Winkel.
Alles Schwachsinn - ich sollte meine Make-Up-Kiste ausmisten.

2 Kommentare

  1. Anonym sagt:
  2. Du sprichst mir wirklich aus der Seele. Als "Alt-Fan" habe ich endlich mal die Zeit und den Job für das nötige Geld gefunden, um mich am Cosplay zu probieren. Im Alltag bin ich bis auf Abdeckstiften kein großer Makup-Fan und mein Chara ist für den Anfang auch nur eine simple, etwas erwachsenere Figur. Entsprechend suche ich mich gerade blöd nach fotofreundlichen, aber natürlichen Cosplay Makeup Tutorials (deshalb bin ich auch hier gelandet), die nicht ausschauen, als hätte eine Sechzehnjährige eine bunte Makeup-Palette zum Geburtstag bekommen. Aber momentan scheint es leider Trend zu sein, sich die Augen mit Flüssig-Eyeliner plus dickem, weißen Eyeliner und falschen Wimpern regelrecht zuzukleistern. Auf meiner ersten Con seit Jahren bin ich dem Trend zum ersten Mal begegnet und fand ihn sehr ... sagen wir mal ... befremdlich.

     
  3. Anonym sagt:
  4. Es kommt meistens auf die Person drauf an, ich kenn viele die benutzen nur einen Eyliner und dann Wimperntusche, bzw. vorher grundieren sie ihr Gesicht, manchmal eine dünne Schicht weißen Eyeliner auf das Unterlid. Klar gibts es dann die extremfälle die da einen cm weißen kayal unter die Augen schmieren da drauf dann viel zu große Wimpern usw. Der Trick ist ja eig. die Augen größer zu machen aber so dass es kaum auffällt. Bestes Beispiel Anastasiya Shpagina, es sieht zwar teilweise richtig genial aus, würde man sie aber von Nah sehen erkennt man, dass das geschminkt ist. Heute ist im Cosplay Ciel von Black Butler das beste Beispiel; der Junge is glaub grad mal 10 und manchen sind da wirklich zu stark geschminkt...

     

Kommentar veröffentlichen