Yuki-Onna-Perücke III

31. Juli 2012
von peachchanvidel

Na, erinnert sich noch jemand an meine erste Yuki-Onna-Perücke?
Die war 1,5 m lang, schwarz.. und ich setzte eine silberne zerschnittene kurze auf, wie einen Hut. Dann noch etwas Copic und.. es sah gut aus. Nicht wie die Vorlage, aber es stand mir.

Aber man war das unpraktisch. Aufeinandernähen war auch scheisse. Diese Aufteilung halbe hlabe mit den Haaren gefiel mir eh nicht und ich wollte nen blauen Verlauf! Unbedingt! Also malte ich das silberne Teil an fürs CD-Cover-Cos wo es echt.. naja. Es sah dumm aus. Dumm Dumm Dumm.

Kurz darauf bestellte ich son dummes Ding ausm Netz, son fertiges. Und tadaa.. hier fehlte das weiß. Ficken ey, und super türkis wars auch noch. Nicht auf den Fotos, keine Ahnung wieso, aber in real. Bah! Und das schwarz war so wenig. Also von der schwarzen Perücke Tressen einnähen! Schon besser...
Und wiedermal mit Copic die Wellen drauf, weil ich für alles andere zu ungeduldig war. Toll was?

Nächster Versuch.
Ich fand eine Perücke in Dunkelblau (eher dunkelblau mit schwarzen Strähnen) und Weiß, supergeil. Aber sobald man das weiß kürzte.. war da so wenig dunkelblau übrig. Man, das Ding klappt halt nicht mit ner 50:50 Aufteilung. Nur mit 1/4 - 1/3 zu.. dem Rest halt. Jetzt war das Ding zuerschnitten, gefiel mir nicht mehr so gut.. Und boah, hört dass den nie auf?

Dann malte ich die andere Perücke eben an für nen Verlauf. LBM war ich abends danach blau. Scheiss Copic. Und dank Punktscheitel zerfällt auch jedes Langhaarstyling.

Jetzt nähe ich die Mistviecher zusammen.
Alle 3. Oder besser erstmal nur die 2 neueren und das was von der ersten in der zweiten ist. Ansonsten hab ich sicher noch Reste im Schrank im Perückenschuhkarton mit.. unbenutzem Kram.

Die langen hellblauen Haare sind drin, das türkis ist in real wiedermal nervig, auf Fotos aber wieder nicht sichtbar. Und es ist noch genug weiß drüber/dazwischen, dass es nicht so auffallen sollte. es geht genug als eisblau durch, also.. was solls.
Jetzt kommen die kurzen hellblauen für den Pony-Verlauf, darum sieht das auch so hässlich zurückgesteckt aus vorne.
Danach kommt das schwarz. Alles was da rumliegt kommt auf alle fälle rein, etwas mehr schwarz will ich für den pony aber auch noch.. eigentlich müsste da auch noch irgendwo was rumliegen. Und ansonsten kommen eventuell noch mehr Haare von Perücke 1 rein.
Es wird ein Monster, es wird fluffig, und mir vll. sogar endlich mal gefallen! und es färbt nicht mehr so sehr ab <3





Oichi-Obi - Fertig

19. Juli 2012
von peachchanvidel


Ja, ich saß an dem Mist jetzt gut 3 Wochen, weils echt anstrengend war o_O immerhin ne 30 cm x ca. 3 m-Bahn
Vorzeichnen, Ausmalen, Nachmalen..
Ich werde die Farben auch mit zur Con nehmen.. nachm auspacken hat die Farbe sicher gelitten, da muss ich im Hotel 100% nachziehen, und wenn nicht ist auch gut. An den Kanten blättert sie nämlich gerne etwas ab.
Ich habe diesmal auch alle Arbeit geleistet. Nur Stoffe, bei denen die Farbe nicht einziehen kann. So gut. Und dafür war der ganze Kram so arschig teuer. Aber richtige Grundfarbe geht halt irgendwie vor.

Hier noch ne kleine "Grobanleitung", wie ich das Ding gefaltet habe. Ich muss immernoch dauernd nachzuppeln und so geil wie beim ersten Versuch hälts nicht, aber das kommt davon, dass ich nicht nachdenke (habe den mittelteil mit Schnüren fixiert, an einer Stelle genäht, beim Rest Heißkleber rangeknallt..).
Ich hatte das Ding ursprünglich ja irgendwie zusammengeknüddelt und dann drauf rumgemalt, so wurde dann oben manchmal mit unten vertauscht da im Mittelstück die Bahnen einmal komplett gedreht wurden, was man hätte umgehen können und was das Falten leichter gemacht hätte beim neu zusammensetzen.
Es wäre echt viel einfacher gewesen, hätte ich mit der kleinen Schleife von vornerein angefangen, die großen Schichten dahintergelegt (a la Ziehharmonika) und dann den Rest um die Mittelachse gewickelt. Aber nein. Ich fing mit der Blüte an und hab dann alles reingestopft. Die kleine Schleife entstand auch nur, da ein Rest übrig war und mir die Abhebung auf der Vorlage so spanisch vorkam. Auf der Concept-Art-Skizze beim Zusammenbau sieht das nämlich nicht aus wie doppelt geflügelt. Im Spiel dann irgendwie schon, nur irgendwie einseitig und bah. Irgendwas ist sicher falsch und ich reg mich sicherlich noch irgendwann drüber auf. Manno!
Achja, wieso ich mit der Blüte angefangen hab?
Weil da nicht mehr überstehen darf. Weil ich Idiot nicht dran denke, dass man auf der Rückseite auch noch stopfen kann, was ich nun am Ende doch noch musste. Ich war einfach zu übermütig. Blödheit, halt. (Achja, ich hatte ja erst mit nem echten Obi geübt und hatte darum keinen Überblick beim Muster xD..... nach der Schleife war fast nix mehr für den Körper übrig. Das Ding würde in real also nur funzen, wenn der Obi über 5 meter lang ist : D)


Wie man sieht.. an sich nur viel Kuddelmuddel.

Damit das Ding stabiler halten wird werde ich wohl noch mein Obimakura drunterziehen und eventuell noch irgendeine längere Schnur. Ich hab keine Lust das zu oft nachzuziehen zu müssen. Den die Schleife wird sicher nicht einfach so schräg bleiben. Die ist nach 5 Schritten wieder waagerecht, ganz sicher.








_____________________________________

Und jetzt wieder offen.. und im weiteren Bemalungsprozess.. man sieht das noch hässlich aus xD und scheisse dauert das lang.




________________
So, ich habe das aktuelle Ding mal wieder in die Schleifenform versetzt und joa.. es sieht OK aus.
Ich wollte sichergehen, dass die Formen passen und ich nirgends viel zu früh aufgehört hab Konturen zu zeichnen.. man verliert da doch etwas den Überblick.
Aber ich werde das meiste um 1 bis 2 Blüten erweitern und dann werden die alle mit weiß und dunkelblau ausgemalt.. dass das Körperstück sowieso eine etwas andere Farbe hat als das Schleifenstück sah man ja ohnehin schon und dann hebt sich das motivtechnisch besser ab. Und sind ein paar Stellen doch noch "normal".. so sieht das trotzdem gut aus : D Also.. weiter gehts.




____________________
So, nachdem ich meinen anderen alten Eintrag gewissermaßen bespamt habe, mach ich hier einfach mal einen ausschließlich für den Obi. Ergo auch mit Updates. Und so werde ich es auch für die Waffen und andere Teile machen.
Gegenstandsbezogene Prozesseinträge sind viel praktischer, brauchen weniger Erklärungen und man hat alles in einem Paket.

Ich werde die alten Einträge jetzt nicht mehr ändern, also wirds hier nochmal zu doppelten Bildern kommen, aber das wird dann ab sofort geregelter - dann gibts auch keine Redundanz mehr.


So sah das bis heute Mittag noch aus, da ich mich an die Vorlage auf dem Blatt gehalten habe. Nur stimmen da schon nicht alle Details und sämtliche übrigen Infos und Nahansichten hol ich mir von anderen Bildern und gehe nach dem "Mehrheitsprinzip". Was öfters auftaucht wird wohl die sinnvollere Lösung sein.
Nun hatte ich dieses Bild hier:


Und nun sieht der Obi so aus. Demnächst heißt es also: fröhliches malen, und sobald man mehr sieht gibts Updates!
(Ist auf der Vorlage jetzt Perspektiven-Verzerrung oder sind die Schlaufen zu lang? Muss das nochmal nachprüfen!)

Update:

Ich hab das Monster nach grobem Vorzeichnen wieder aufgemacht.. ich werde fluchen beim wieder zusammenknoten, ich weiß es jetzt schon, aber dafür geht Bemalen 20mal schneller. Und das ists mir wert!
Wird an paar Ecken noch mit mehr Gold-Farbe gepimpt, aber es muss nicht alles rumsparklen..
Das Blau ist noch zu duster, aber an den Stellen kann mans als Übungs-Stellen abtun.. und einfach mehr Weiß und Hellblau rein, dann wird das schon..
Es ist schade, dass so viel von dem tollen Untergrundstoff wohl übermalt wird, aber vll. bleibts doch großteils mehr bei dunklen Konturen mit Wasserverdünnungsverlauf..



Update und Motivtrivia:
Dauernd hatte ich mich gefragt, was Oichi da eigentlich auf ihrem Obi hat. Immerhin male ich da an irgendeinem Muster rum und theoretisch könnte das ja sogar einen Sinn haben.
Die Tabanenoshi (Papierstreifenbündel)
erkennt man an der linken unteren Ecke (von hinten) halbwegs. Von vorne, dann auf der rechten Seite, sogar noch etwas besser. Jetzt kriege ich direkt Lust kleine Muster in die  "Streifen" zu malen..
Und ja, was ist das andere verkorkste?
Wie es aussieht Chrysanthemen (Kiku) !
Vorhin habe ich zumindest diesen Obi gefunden und das sieht doch schon sehr ähnlich aus. Und wenn ichs in dem Stil beibehalte.. muss ich nun zwar die Muster nochmal etwas verändern, aber dann wird es wenigstens nicht so furchtbar chaotisch!
Und wieder was gelernt... ich habs mit Kimono-Motiven noch nicht so : D aber das kommt alles noch!

Und das Schicksal sagte mir, dass ich zu Otome-Youkai zu cosplayen habe.
Wie es mir das gesagt hat?
Es hat mir diesen Stoff bei Ichiroya vor den Latz geknallt (und ich Marcel angeschrien er muss ABER SOFORT BESTELLEN - hinterher sehe ich, dass zwei Ballen da sind.. XD):


Fehlen nur noch lila und rote Kreuze in der Mitte, ansonsten hab ich einfach nur nen Arsch viel Arbeit gespart. Und es ist kein verfluchtes schweinchenrosa.


sondern ein wundertolliges sanft-sanfteres rot, das keinen Augenkrebs hervorruft. Und das Auge wird wunderbar beschissen.

Einziges Manko: Teuer.
So um die 70 Euro, wenn ich Versand und Zoll dann dazurechne. Aber man gönnt sich ja sonst nix - und muss die Teile nur abschneiden, und hat sich sogar beim abmessen jede Menge Arbeit erspart!

OK, noch ein Manko:
Es könnte knapp werden. Wenn ich einen richtigen Furisode nähe. Fakt ist.. es ist ein Cosplay, und da sind ein paar Sachen, die hat ein richtiger Furisode nicht.
Klar kommt da wieder mein innerer Schreihals an und macht mir klar, dass ich einen Kimono und so einen Stoff nicht zu entwürdigen habe, aber da ich nun auch einen schönen blauen Asanoha-Kimono habe.. tut mir diese Vergewaltigung dann doch nicht so weh.
Also wird dort gespart wo ich sparen kann, und wenn mans genau nimmt - diesen Otome-Youkai-Kimono fehlt anscheinend sogar der Okumi! Also WTH, tragen die eigentlich nur Juban/Unterwäsche? Mal ein ganz neuer Blickwinkel, vor allem mit den Bändchen und den Rüschen - das ist mords die Reizwäsche. Die werden gar nicht wegen ihren Ohren angeguckt! Sowas aber auch.


Update:
Und jetzt fällt mir Dusselkind noch ein:
Für Oichi gibt es auch ein Update.
Denn ich habe bei Ichiroya nen sanftrosa Stoff gefunden, der mir für Oichis Oberteil doch ganz gut gefällt.


ca. 50€ für 36 cm x 20 m!
20!!!
Massiv genug für Oichi - und die Farbe sollte definitiv passen.
Ichiroya macht immer nette kleine Farb-Auszug-Blobs neben ihre Beschreibungen, damit man sieht wie die Farbe auch rauskommt - nix Fotoverfälschung!
An sich ist das ja Seide für einen Iromuji, inkl. Zusatzstoff für den Hakkake (der farbige Teil des Futters).
Sobald das Ding hier ist also: alles abwickeln (dicke dicke Rolle), schauen von was wie viel da ist, wie viel ich brauche.. Und entweder landet ganz viel Stoff in Naga-Juban-Ärmeln zum austauschen.. oder ich nähe mir den Iromuji so weit das noch geht <3 (Hakkake für Oichi, Außenstoff für Iromuji, Hakkake aus was anderem XD das dürfte tatsächlich klappen)

Ich bin so ein Bonze, Seide für Cosplays. Das muss dieser japanische Stoff sein, das Zeug macht süchtig. Und fühlt sich einfach viel zu gut auf der Haut an!